AXEL RUDI PELL: Kings And Queens

AXEL RUDI PELL: Kings And Queens

Was soll man zu einem AXEL RUDI PELL-Album noch großartig erzählen? Ich mach’ es wie HELGE SCHNEIDER und behaupte sinngemäß „Ein AXEL RUDI PELL-Album ist ein AXEL RUDI PELL-Album ist ein AXEL RUDI PELL-Album“. Mehr braucht man eigentlich gar nicht zu berichten, da zumindest jeder Fan der wohl hübschesten Wattenscheider Blondine weiß, was ihn auf „Kings and Queens“ (dem zehnten Studioalbum des ehemaligen STEELER-Gitarristen) erwartet. In der seit nun vier Studioscheiben in Folge stabilen Besetzung – Axel Rudi Pell (Guitars), Johnny Gioeli (Vocals), Mike Terrana (Drums), Ferdy Doernberg (Keyboards) und Volker Krawczak (Bass) – wurden zehn Songs (inkl. ein Intro, 56:33 Min.) eingespielt, die das komplette AXEL RUDI PELL-Universum abdecken, ohne Peinlichkeiten oder halbgare Experimente auskommen und trotz der relativ enggesteckten Genregrenzen abwechslungsreich aus den Boxen kommen. Nach einem kurzen Intro (“The Gate”) gibt es mit “Flyin’ High” den ersten (und einzigen wirklichen) Nackenbrecher. „Cold Heaven“ und „Only The Strong Will Survive“ kommen im radiotauglich-straighten Midtempo. Eher groovig-stampfend klingen dagegen „Strong As A Rock“ und „Sailing Away“ (mit leichtem BLACK SABBATH meets DIO-Touch), während „Legions of Hell“ (auch hier mit leichtem BLACK SABBATH meets DIO-Touch) und „Sea of Evil“ eher Songs der Kategorie „episch-getragen“ sind. Mit „Forever Angel“ hat die Band dann noch einen Song zu bieten, der durchaus als Ballade zu bezeichnen ist. All das findet auf gewohnt hohem Niveau statt, wurde erstklassig instrumentiert und produziert. Alles wie immer also! Es gibt eben Dinge, die verändern sich nie. Und manchmal ist das auch gut so. Im Falle von AXEL RUDI PELL ist es das auf jeden Fall…

Veröffentlichungsdatum : 01.03.2004

Spielzeit: 56:33 Min.

Line-Up:
Axel Rudi Pell (Guitars)

Johnny Gioeli (Vocals)

Mike Terrana (Drums)

Ferdy Doernberg (Keyboards)

Volker Krawczak (Bass)

Produziert von Axel Rudi Pell & Charlie Bauerfeind
Label: Steamhammer / SPV

Homepage: http://www.axel.rudi-pell.de

Tracklist:
1.The gate (intro)

2.Flyin´ high

3.Cold heaven

4.Strong as a rock

5.Forever angel

6.Legions of hell

7.Only the strong will survive

8.Sailing away

9.Take the crown

10.Sea of evil