FURZE: Necromanzee Cogent [Re-Release]

FURZE: Necromanzee Cogent [Re-Release]

Wie alle FURZE-Meldungen führte auch diejenige über den Plattendeal bei CANDLELIGHT RECORDS zu Freude und Anteilnahme bei der Vampsterleserschaft. Als Vorgeschmack auf das kommende Werk UTD erscheinen die Vorgängeralben Necromanzee Cogent und Trident Autocrat 2006 als Re-Releases. Musikalisch wurde an Necromanzee Cogent nichts verändert, somit verliert das Review des ursprüngliches Releases seine Gültigkeit nicht. Die einzigen Neuigkeiten, die sich ausmachen lassen, sind ein anderer Albumtitelfont, einige zusätzliche Seiten im Booklet und ein zusätzlicher, leider eher unpraktischer Pappschuber, mit dem diese Wiederveröffentlichung eingehüllt wurde. FURZE-Fans, die das Original schon besitzen, müssen den Geldbeutel hier also nicht zücken. Wer jedoch noch nicht in den Genuss dieses außergewöhnlichen Black Metal-Werkes gekommen ist und eine stressfreie Alternative zum Ersteigern auf Ebay sucht, ist mit diesem Re-Release von Necromanzee Cogent gut beraten.

Veröffentlichungstermin: 22.09.2006

Spielzeit: 72:03 Min.

Line-Up:
Woe J. Reaper: alle Instrumente, Vocals

Produziert von Sweet Torment Creations of FURZE
Label: Candlelight Records

Homepage: http://www.furze.net

Tracklist:
1. Séance
2. For The Lust Of Darkness
3. Dødsrikets Fremtred
4. Leizla
5. Necrosaint Black Metal
6. Silver Starlight
7. Sathanas` Megalomania