CRYSTAL VIPER: Defenders Of The Magic Circle: Live In Germany

CRYSTAL VIPER: Defenders Of The Magic Circle: Live In Germany

Are you ready to sing? … I can´t hear you, guys!

Ja, ich auch nicht. So richtig habe ich den Nutzen oder Mehrwert von Live-CDs ohnehin noch nie verstanden. Zumeist ist die Live-Aufnahme gerade im Metalbereich deutlich schwächer auf der Brust als ihr Studiopendant und nicht selten kommen dazu auch noch andere Unzulänglichkeiten.

Defenders of The Magic Circle: Live In Germany macht da keine Ausnahme, denn so eine Live-EP, angereichert mit ein paar Studioraritäten, legen andere Bands ihren Platten als Bonus bei. Als vollwertiges Album ist das aber einfach eine Frechheit. Der Mitschnitt vom MAGIC CIRCLE FESTIVAL ist zwar unbearbeitet, aber soundtechnisch wie von Festival-Mitschnitten gewohnt eher durchschnittlich. Da man außerdem das Publikum – von den paar Ansagen mal abgesehen – ohnehin nicht heraushört, stellt sich auch kein Live-Feeling ein. Hinzu kommt zu guter Letzt, dass Sängerin Marta Gabriel wohl einen schlechten Tag erwischt haben muss, denn obgleich sie die Töne meist sicher trifft, klingt ihre Stimme teils dünn, teils angekratzt. Die fünf Songs plus belangloses Intro sind also ein klarer Fall für die Tonne.

Wesentlich interessanter sind da schon die vier bislang unveröffentlichten Studiotracks, die vor allem für Sammler und langjährige CRYSTAL VIPER-Anhänger interessant sind. Nicht nur sind die Stücke allesamt ansprechend produziert, auch Marta zeigt sich ungleich stimmgewaltiger als auf der ersten Hälfte von Defenders Of The Magic Circle: Live In Germany. Das hymnische Secret Of The Black Water vom kommenden Album Legends, das an IRON MAIDEN erinnernde The Wolf And The Witch, das melodisch-flotte Stronghold: Under Siege sowie das VIRGIN STEELE-Cover Obsession (It Burns For You) sind in der Tat allesamt gute Stücke, die nicht nur Fans, sondern allen Freunden von gutem Heavy / Power Metal gefallen dürften. Einen Kauf rechtfertigt das aber noch lange nicht, denn wie erwähnt veröffentlichen andere Bands vergleichbares Material mitunter als kostenfreie Bonus-Disc in Verbindung mit einem neuen Studioalbum. Auch wenn das gute Raritätenkabinett Defenders Of The Magic Circle: Live In Germany irgendwo seine Daseinsberechtigung gibt, sollten selbst eingefleischte Fanboys warten, bis die Platte zum Super-Budgetpreis erhältlich ist. Der monetäre Gegenwert, den CRYSTAL VIPER hier für das eigene Geld bieten, lässt sich nämlich an einer Hand abzählen – selbst wenn das Marta Gabriel gerne überhören würde.

Veröffentlichungstermin: 04.06.2010

Spielzeit: 48:12 Min.

Line-Up:

Marta Gabriel – Vocals, Guitars
Andy Wave – Guitars
Tony Woryna – Bass
Golem – Drums

Produziert von CRYSTAL VIPER
Label: AFM Records

Homepage: http://www.crystalviper.com
MySpace-Seite: http://www.myspace.com/crystalviperofficial

Tracklist:

01. Breakign The Curse (Live)
02. Metal Nation (Live)
03. Legions Of Truth (Live)
04. The Island Of The Silver Skull (Live)
05. Shadows On The Horizon (Live)
06. The Last Axeman (Live)
07. Secret Of The Black Water (vom Album Legends)
08. The Wolf And The Witch (bislang unveröffentlicht)
09. Stronghold: Under Siege (von der limitierten Single)
10. Obsession (It Burns For You) (VIRGIN STEELE-Cover)