Ode an traurige Langhaarige

Ode an traurige Langhaarige

ja, du wirst bald müd, mein jung

die schweren zeiten kommen

schon schlürfst du letzten schluckes sinn

schon nahen frühlings letzte sonnen

von schmerz bist du geprägt und gram

fährt knirschend dir in schlaffe glieder

ich weiß, du bist des riffes scham

knackend fährst du ihr ins mieder

verschwinde, alter, müder mann

hau ab aus meinem leben

verschwinde, siehst du diesen kamm

den rest wird er dir geben

Andreas ist mit vampster und Metal großgeworden, liebt Wald- und Wiesenmusik und dreckigen Punk und alles, was dazugehört (Whisky, Wanderschuhe und ein kaltes Bier in dunklen Kellern z.B.), und schreibt und singt und kämpft für das Wahre, Gute und Schöne.