SOLSTICE: neues Album “White Horse Hill” als LP & Tape

solstice-White-Horse-Hill-cover

Im April 2018 kommt das neue SOLSTICE-Album “White Horse Hill” – und zwar nur als LP in verschieden Versionen sowie als Tape mit Bonustracks.

Die Vinyls erscheinen via IRON BONEHEAD PRODUCTIONS und INVICTUS PRODUCTIONS, die Kassette über INVICTUS PRODUCTIONS.

“White Horse Hill” ist nicht fürs Smartphone gemacht

Die Doom Metal-Band schreibt dazu auf facebook: “White Horse Hill ist nicht für den CD- oder Download-Markt gemacht. Es ist für das edelste und einzig wahre Format geschrieben: die Vinyl-LP. Deshalb ist das Album genau 46 Minuten lang – und nicht etwa länger. Wir glauben. dass die Zeiten, in denen Bands mehr als 70minütige Alben für den CD-Markt veröffentlichten, eigentlich längst vorüber sein sollten. Sie stehen dafür, dass Qualtität über Qualität steht! (..) The White Horse hat keine Disney-Metal-Produktion, das Album ist ist nicht dafür gemacht, auf Smartphones oder PC-Lautsprechern angehört zu werden. Wir bevorzugen die rohe Gewalt der Mashall-Amps, nicht überladen mit Effekten und Verzerrung, ein echtes Schlagzeig mit einem echten Drummer anstelle von Samples. Dieses Album musst du LAUT anhören. Auf echten Lautsprechern!”

“White Horse Hill” wurde  im Vibration Studio in Huddersfield aufgenommen, Richard Whittaker hat das Album im FX Studio gemischt. Das Coverartwork ist von Chris Smith.

SOLSTICE haben außerdem auch schon für 2019 ein weiteres Album angekündigt, es soll “The Plough & The Forge” heißen.

SOLSTICE  “White Horse Hill” Tracklist

1. III
2. To Sol A Thane
3. Beheld, A Man Of Straw
4. White Horse Hill
5. For All Days, & For None
6. Under Waves Lie Our Dead
7. Gallow Fen

SOLSTICEs Originaltext von facebook:

The album is intended to work musically in conjunction with both the lyrics (rooted firmly in the English oral folk tradition), and artwork (by US artist Chris Smith), both of which we place in equal value as being part of the finished piece. It is worth mentioning also that “WHITE HORSE HILL” was not written for the CD/Download market either, but rather written for that purest and most noble of formats; a 33rpm vinyl LP. This is of course why the albums run time is 46 minutes and no more. We believe that the days of bands releasing 70 minute plus albums for the CD market should be long forgotten, because they represented the notion that quantity should always supplant quality. If an album doesn’t fit onto a single side of a C-90, it’s too long!

Nor was “WHITE HORSE HILL” produced with the intention of being listened to upon PC speakers or cell phones with a homogenous Disney-metal production. We prefer real raw power from Marshall amp gain, not overpriced boutique distortion pedals and digital effects, and real analogue drums played by a real drummer, not sampled computer programmes. This album is intended to be listened to LOUD, on real speakers.

Musically we continue to draw inspiration (inspiration, not influence, because there is a world of difference!) from the same well of leftfield 80’s Epic & Doom metal as we did in the Mid 90’s when we began to forge our own path. For it was not intended that we should voyage far from our roots, and nor will we ever.

andrea
Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin...