SEPULTURA: erster Song vom neuen Album „Quadra“

sepultura-quadra-cover

SEPULTURA veröffentlichen ein Konzept-Album: „Quadra“, so der Titel, erscheint am 7. Februar 2020 über Nuclear Blast Records. Mit einem Video zu „Isolation“ bei YouTube haben SEPULTUR Ajetzt den ersten Song von „Quadra“ geteilt.

SEPULTURA-Sänger Derrick Green erklärt die Hintergründe des Songs: „‚Isolation‘ ist ein Titel über das amerikanische Gefängnissystem. Die unmenschliche Praxis von Einzelhaft verändert und schwächt die mentale Belastbarkeit eines Gefängnisinsassen. Sie werden auf diese Art und Weise nicht rehabilitiert, sondern verändern sich zum Schlimmsten. Wenn sie dann in die Gesellschaft zurückkehren, bezahlen wir alle den Preis für das, was ihnen angetan wurde.“

Konzeptionell geht es auf „Quarda“ um die Bedeutung der Zahl 4. SEPULTURA-Gitarrist Andreas Kisser erklärt die Idee hinter dem Cover mit einer Münze so: „‚Quadra‘ ist unter anderem das portugiesische Wort für „Spielfeld“, das per Definition ein begrenztes Gebiet ist, mit klaren Grenzlinien, in dem ein Spiel gemäß gewisser Regeln stattfindet. Wir kommen alle aus verschiedenen ‚Quadras‘. Seien es Länder, Nationen mit ihren Grenzen und Traditionen; Kultur, Religionen, Gesetze, Bildung und ähnliches. Unsere Persönlichkeit, die Dinge, an die wir glauben, die Art wie wir leben, wie wir unsere Gesellschaft oder Beziehungen aufbauen, hängt alles von diesen Regeln ab, mit denen wir aufgewachsen sind. Konzepte von Schöpfung, Göttern, Tod und Ethik.
Und Geld… wir sind von diesem Konzept versklavt. Wir messen den Wert eines Menschen an seinen materiellen Gütern. Unabhängig von dem ‚Quadra‘, aus dem man kommt, braucht jeder Geld, um zu überleben. Es ist die Hauptregel, um die sich unser Spiel des Lebens dreht. Daher die Münze auf dem Cover.  Auf die Münze ist der Schädel des Senators geprägt, der die Regeln und Gesetze darstellt, nach denen wir leben. Die Weltkarte auf seinem Kopf stellt die Grenzen aller Nationen dar, imaginäre Linien, die Menschen trennen, sei es durch ihre Rasse, Religion oder ähnliches.“

Aufgenommen wurde „Quadra“ im Fascination Street Studio mit Produzent Jens Bogren. SEPULTURA-Sänger Sänger Derrick Green berichtet: „Die Studioerfahrung diesmal war wie keine andere zuvor. Studio. Ich hatte das Gefühl, dass die intensive Vorbereitung entscheidend dafür war, dass der Aufnahmeprozess so reibungslos wie möglich verlief. Wir gaben jeden Tag alles, was wir hatten, so lange bis Geist, Körper und Seele völlig erschöpft waren. Und das zeigt sich auf diesem Album auch. Die Musik ist eine Evolution, die wir brauchten, um weiter zu gehen als jemals zuvor. „

andrea
Kümmere mich seit 1999 um Reviews, Interviews und den größten Teil der *Verwaltung*, Telefon-Dienst, Beschwerdestelle, Versandabteilung, Ansprechpartner für alles, Redaktionskonferenz-Köchin...