BUDDERSIDE: Video zu “Wide Awake” online

Die L.A.-Rocker BUDDERSIDE  veröffentlichten am 26. März 2021 ihr zweites Album “Spiritual Violence” über Motörhead Music/Silver Lining. Mit neuem Lineup präsentierte die Band aus Los Angeles bereits die ersten Singles “Zen”, “Pardon Me” und “Wide Wake”. Nun haben sie ein Video zu “Things We Do” nachgeschoben, der Song wurde gemeinsam mit dem MUSYCA Children’s Choir aufgenommen.

BUDDERSIDE: Video zu “Things We Do” bei youtube

BUDDERSIDE präsentieren weiteres Video zum Album “Spiritual Violence”

BUDDERSIDE: Video zu “Wide Awake” bei youtube

Dieses Video wurde im verlassenen Old L.A. Zoo in Griffith Park aufgenommen. Drummer Jeff Dewbray sagt dazu: “Ich musste mein Drumset durch diesen verlassenen Zoo tragen und das war nur der Anfang der Verrücktheit dieses Videos.  ‘Wide Awake’ ist mein Lieblingssong und jedes Mal, wenn ich den Takt anzähle, weiß ich, dass irgendeine Hysterie ausbricht. Ich bin allen sehr dankbar, die mitgewirkt haben und ich könnte nicht aufgeregter sein, euch allen das Video zu präsentieren!“

Hier mit “Pardon Me” die zweite Single mit schickem Animated Video, in dem die Jungs ebenfalls ihre Verehrung für LEMMY zeigen, der die Band seinerzeit für sein Label unter Vertrag nahm. Da passt es, dass im Song auch Phil Campbell (MOTÖRHEAD, PHIL CAMPBELL AND THE BASTARD SONS) an der Gitarre zu hören ist.

BUDDERSIDE: Animated Video zu “Pardon Me” bei youtube

Sänger Patrick Stone sagt der Song sei “Inspiriert durch das Treffen, Kennenlernen und Arbeiten für Motörhead und nicht zuletzt durch die Großzügigkeit von Lemmy Kilmister, uns auf seinem Label zu signen.” Er bezeichnet “Pardon Me” als einen Schwur: “Ein Blick auf das Leben von der Perspektive, die nur unser Hero Lemmy Kilmister hatte. Es ist ein Versprechen seinem Namen alle Ehre zu machen, Lemmy, einer der großartigsten Menschen, der je gelebt hat.”

Das Video zur ersten Single “Zen” wurde an verschiedenen Orten in Tokio gefilmt.

BUDDERSIDE: Video zu “Zen” bei youtube

“Wir haben uns auf den Weg nach Tokio gemacht, um unseren Fans eine authentische Erfahrung zu geben”, sagt Sänger/Gründer Patrick. “Wenn ich an Zen denke, kommen mir sofort Mönche, Bonsai, Wasserfälle und Tempel in den Sinn. Der Song wurde wirklich in dem Zen Bereich geschrieben, das Video unterstützt die Sehnsucht, aber auch die Verlockung in die Höhle des Bösen, aus der es kein Entrinnen gibt. Der Albtraum von  Kuchisake-onna, Kappa, Rokurokubi und Gashadokuro (alles aus der japanischen Mythologie entstammende böse Wesen) sind vor unserem Auge erschienen. Es geht um die, die nicht fähig sind, ihr Zen zu finden, da die Dämonen uns immer im Weg stehen und uns zeigen, dass man einen Weg aus dem heraus finden muss um die innere Gelassenheit und Ruhe zu finden.”

BUDDERSIDEs neues Line Up besteht aus Sänger Patrick Stone, den Gitarristen Sam Koltun (FASTER PUSSYCAT, DOROTHY) und Logan Nikolic, Bassist Gabe Maska sowie Drummer Jeff Dewbray.

Die Tracklist von “Spiritual Violence”:

1. Wide Awake (Video bei youtube)
2. Zen (Video bei youtube)
3. Amber Alert (feat. Carla Harvey/BUTCHER BABIES)
4. Pardon Me (feat. Phil Campbell/MOTÖRHEAD) (Video bei youtube)
5. I´m A Man
6. Folsom Prison Blues
7. Things We Do (feat. Kinderchor MUSYCA)
8. Feels So Good
9. Soul Searches
10. Daygobah