bang-your-head-2022

BANG YOUR HEAD!!! 2022: verschoben auf 2023 & ein ausführliches Statement von Horst Franz

Das BANG YOUR HEAD!!! 2022 muss auf 2023 verschoben werden – das gab Veranstalter Horst Franz in einer Video-Botschaft bekannt. Neuer Termin ist vom 13. bis 15. Juli 2023 in Balingen, geplant sind zwei “Mega-Headliner”.

“Die Umstände passen derzeit leider nicht“, sagt Franz. „Dieses Jahr ein BANG YOUR HEAD!!! zu veranstalten, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wir haben alles Mögliche versucht, diese Situation zu vermeiden, aber die Umstände haben uns gezwungen, das Festival ein weiteres Mal zu verschieben.“

Als Gründe nennt er die gestiegenen Preise aufgrund der Pandemie und des Ukraine-Krieges sowie den extremen Personalmangel. Viele Freelancer hätten die Szene verlassen. Dazu komme „Die lange Unentschlossenheit der Politik in Bezug auf die Corona-Regeln.“ Horst Franz ist außerdem schwer erkrankt, der 57-Jährige geht im Video ausführlich darauf ein.

News aus dem Archiv vom 7. Februar 2022

Die Veranstalter des BANG YOUR HEAD!!! und des ROCK OF AGES, Horst Odermatt und Team, haben sich zu Wort gemeldet und geben ein Update zu den aktuellen Plänen für dieses Jahr: Sie bitten weiter um Geduld, da aus verschiedenen Gründen noch nicht klar ist, ob die Open Airs 2022 stattfinden können.  Zum einen bleibt unsicher, wie sich die pandemische Lage entwickelt, zum anderen ist Horst Odermatt schwer erkrankt.

 

Hier ist das Statement in voller Länge:

 

Hallo Freunde,

es tut uns sehr leid, dass Ihr so lange nichts mehr von uns gehört habt. Aber: Dafür gibt es natürlich auch triftige Gründe, die auf der Hand liegen dürften.

Zum einen bindet uns die Politik seit geraumer Zeit und immer wieder die Hände, indem sie Veranstaltern wie uns mit ihren teils unberechenbaren und regelmäßig allzu kurzfristigen Pandemie-Maßnahmen und -Auflagen schlicht die nötige Planungssicherheit nimmt. Das Team ist im Großen und Ganzen seit Monaten in alle Winde verstreut, um sich zumindest vorübergehend seinen Lebensunterhalt anderweitig zu sichern, denn nach so langer Zeit ohne Geschäftstätigkeit war es schlicht nicht mehr anders möglich. Das Büro ist seither nur sporadisch notbesetzt.

Das alles haben wir uns selbstverständlich weder gewünscht noch so vorgestellt. Schon mehrfach wären wir gerne wieder aktiv geworden: Im vergangenen Sommer, im Dezember mit der Fortsetzung unserer Crazy X-Mas-Feiern oder auch in der diesjährigen Osterzeit, in der wir eigentlich etwas auf die Beine stellen wollten, um uns warmzulaufen für die Open-Air-Saison 2022. All das ist aus den bekannten und benannten Ursachen ins Wasser gefallen.

Hinzu kommt natürlich der gesundheitliche Zustand von Horst.

Unser Chef hat viele schwere Monate hinter sich. Inzwischen liegt aber wohl das Schlimmste hinter ihm: Seine lebensbedrohliche Herzproblematik hat sich weitgehend stabilisiert und die Therapie gegen seine Blutkrebserkrankung war erfolgreich. Die vielen Monate in Intensivbehandlung und mit sehr massiven Eingriffen und Behandlungsansätzen haben aber ihre Spuren hinterlassen.

Horst möchte, ebenso wie wir, unbedingt weitermachen, und das schon diesen Sommer, WENN Pandemie und Politik uns lassen. Er selbst wird aber noch auf absehbare Zeit nicht in der Lage sein, sich selbst um all die Dinge zu kümmern, für die er als Inhaber und Geschäftsführer in der Vergangenheit verantwortlich war, und kann auch noch lange nicht persönlich in der Öffentlichkeit in Erscheinung treten. Daher laufen hinter den Kulissen gerade Sondierungsgespräche mit diversen möglichen Kooperationspartnern. Damit Festivals wie das BANG YOUR HEAD!!! und das ROCK OF AGES umsetzbar sind, muss natürlich gewährleistet sein, dass auch die notwendigen organisatorischen und planerischen Prozesse und Entscheidungen koordiniert bzw. gefällt werden.

Das heißt: Wir müssen Euch hinsichtlich der konkreten Aussage, ob und in welcher Form unsere Sommerfestivals stattfinden, leider noch ein wenig länger um Geduld bitten.

Erst muss klar sein, in wessen Hände welche Teile der Organisation liegen. Dass das grundsätzlich knapp ist, wissen wir, da aber wiederum große Teile der Vorbereitungen eigentlich schon zum Termin 2020 getroffen wurden und uns die bereits bestätigten Bands nach wie vor fast alle signalisieren, dass sie auch 2022 dabei wären, erleichtert das Ganze merklich.

Was aber nach wie vor völlig außerhalb unserer Einfluss-Sphäre liegt, ist das pandemische Geschehen und die Maßnahmen, mit denen die Politik darauf reagiert. Wir können uns nach den recht schmerzlichen Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre bedauerlicherweise nicht darauf verlassen, dass das Land Baden-Württemberg und/oder der Bund bei der Frage, ob und wie musikalische Großveranstaltungen stattfinden können, das nötige Augenmaß beweisen und die nötigen Rahmenbedingungen schaffen bzw. gestatten, die uns unsere Sommerveranstaltung diesmal wirklich möglich machen.

Eines indes ist leider jetzt schon klar: Vieles, was seit Ausbruch der Corona-Pandemie passiert ist, hat zu erheblichen Teuerungen geführt, die uns zwingen werden, die Preisgestaltung anzupassen, um auch nur annähernd wirtschaftlich weiterarbeiten zu können. Aber auch hier gilt: Details kommen zu gegebener Zeit.

Das alles sind sicher nicht ganz die erbaulichen Nachrichten, auf die Ihr gewartet habt. Wir möchten Euch allerdings keine Sicherheit vorgaukeln, die es aktuell nicht gibt. Aber einer Sache dürft Ihr Euch gewiss sein: Der Wille weiterzumachen, und das so bald wie möglich, ist da. Wenn auch der Weg dafür sich auftut, dann werden wir uns sehr bald wiedersehen! 🙂

In Kürze folgt noch ein persönliches Statement von Horst.
Euer BYH!!!- und ROA-Team (auch im Namen von Horst)