UNLEASH THE ARCHERS: Time Stands Still

Würzige und flotte Interpretation von Power Metal mit markanten Frauen-Vocals aus Kanada.

Da ist sie wieder: die erfrischende Truppe aus Kanada, die mit ihrem Debütalbum Behold The Devastation (2009) von sich Reden machte. Nach einem weiteren in Eigenregie veröffentlichten Album (Demons of the AstroWaste, 2011) haben UNLEASH THE ARCHERS mit Time Stands Still nun das erste Album mit der verdienten Label-Unterstützung am Start. Änderungen zu den Vorgänger-Alben gibt es bis aufs Line-Up nur wenige. Weiterhin liefert das Quintett eine würzige und flotte Interpretation von Power Metal ab, deren Vortragende, Brittney Slayes, mit kraftvoller Stimme dem Ganzen ihre besondere Note verleiht. Dazu gibt es kleinere Melodic Death Metal-Einschübe, Soli und einfach gelebte Spielfreude.

Dabei fängt Time Stands Still mit einer kleinen Enttäuschung an, als dass – nach dem Intro – der Opener Frozen Steel beinahe uninspiriert klingt. Doch UNLEASH THE ARCHERS belehren einen eines besseren, indem sie mit dem flotten Hail of the Tide mit coolem Gitarren-Solo und dem für die Band typischen Tonight We Ride mit gutem Gesang und eingestreuten Growls sowie einem Bass-Interlude zwei sehr starke Nummern nachlegen.

In weiterer Folge experimentieren UNLEASH THE ARCHERS mit verschiedenen Genres, als dass sie ein wenig auf die Heavy Metal-Schiene wechseln (Test Your Metal, Going Down Fighting), Düsteres mit Bombastischem mischen (Crypt), kräftig die hymnische Groove-Keule auspacken (No More Heroes), auch kurzzeitig balladeske Töne anstimmen (Dreamcrusher) oder opulent mit choralem Gesang arbeiten (Time Stands Still).

Am auffälligsten bleibt aber der Gesang von Brittney Slayes, die zwischen hohem Power Metal-Gesang und rauchiger Rockröhren-Stimme pendelt und sich dabei in eine Reihe von Genre-Kolleginnen wie Ida Haukland (TRIOSPHERE), Noora Louhimo (BATTLE BEAST) oder Nitte Valo (BURNING POINT) einordnet. Punktum, Time Stands Still ist eine hörenswerte Scheibe, die kurzweilig und eingängig ist und in ihrem Genre zu den bisherigen Highlights des Jahres gehört.

Veröffentlichungstermin: 26.06.2015

Spielzeit: 55:00 Min.

Line-Up:
Brittney Slayes – Gesang
Scott Buchanan – Schlagzeug
Grant Truesdell – Gitarre & Gesang
Kyle Sheppard – Bass
Andrew Kingsley – Gitarre & Gesang

Label: Napalm Records

Homepage: http://www.unleashthearchers.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/UnleashTheArchers

Tracklist:
1. Northern Passage (Intro)
2. Frozen Steel
3. Hail of the Tide
4. Tonight We Ride
5. Test Your Metal
6. Crypt
7. No More Heroes
8. Dreamcrusher
9. Going Down Fighting
10. Time Stands Still