NERVOSA: Jailbreak

Die Thrash Metal-Band NERVOSA erneuert ihr Line Up und veröffentlichen mit “Jailbreak” ihr neuntes Studioalbum.

Seit mittlerweile 13 Jahren gibt es die weibliche, brasilianische Thrash Metal Band NERVOSA, die in der letzten Zeit von Line Up-Wechseln gebeutelt wurde: Das einzige verbleibende Gründungsmitglied Prika Amaral übernahm neben der Gitarre auch den Gesang und suchte neue Mitstreiterinnen. Rekrutiert hat sie Musikerinnen aus der ganze Welt:  Gitaristin Helena Kotina aus Griechenland, Bassistin Hel Pyre, ebenfalls aus Griechenland und Schlagzeugerin Michaela Naydenova aus Bulgarien.

Es rappelte in der Line Up-Kiste bei NERVOSA

NERVOSA kehren trotz der Besetzungsquerelen mit unaufhaltsamer Power und ihrem neunten Studioalbum zurück. “Jailbreak” beinhaltet 13 Tracks und ist der erste Release, auf dem Prika Amaral als als Sängerin zu hören ist. Das Album ist eine Botschaft, sich von allem und jeden zu befreien und seinen eigenen Weg zu gehen.

Der Opener und die erste Single, “Enldless Ambition”, zeigt die  Wut der Frontfrau und metzelt alles in bester Thrash-Manier nieder. So geht es für drei Songs weiter, ehe bei “Seed Of Death” ein episches Intro den Anfang macht. Der Song beschäftigt sich mit einem philosophischen Text, der die Fragen des nie endenden Kreislauf des Lebens bearbeitet. Ein wahrer Anspieltipp ist der Titeltrack “Jailbreak”, welcher mit irrwitzigen Gitarrensoli Aufmerksamkeit erregt.

“Jailbreak”: Der Ausbruch aus dem Wahnsinn

Die vier Damen spielen zusammen, als wäre es niemals anders gewesen. Bei “Elements Of Sin” muss man schon mal tief durchatmen, schaffen es NERVOSA doch eine wahre Thrash Hymne zum Besten zu geben. Der langezogene Refrain bleibt lange im Ohr und lädt zum Moshen ein.  Bei “When Truth Is A Lie” bekam das Quartett Unterstützung von Gary Holt (EXODUS), bei “Superstition Failed” von Lena Scissorhands, der Sängerin von INFECTED RAIN).

Alles in allem legen NERVOSA mit “Jailbreak” ein rundum gelungenes Album hin – just Killers, no Fillers. Nachdem sie mit ihrem Vorgänger “Perpertual Chaos” (2021) bereits die Charts knackten und auf einigen großen Festivals aufgetreten sind, steht dem Triumph nichts im Wege. Daumen Hoch für dieses Thrash Metal Geschoss!

Veröffentlichungsdatum: 28.o9.2923

Label: Napalm Revords

Speldauer: 40:33

Line Up:

Prika Amaral – Vovals, Gitarre
Helena Kotina – Gitarre
Hel Pyre – Bass
Michaela Naydenova – Drums

Mehr im Netz:
nervosaofficial.com/nervosaband
facebook.com/nervosa
instagram.com/nervosathrash

NERVOSA “Jailbreak” Tracklist

1 Endless Ambition (Video bei YouTube)
2 Suffocare
3 Ungrateful
4 Seed Of Death (Video bei YouTube)
5 Jailbreak (Video bei YouTube)
6 Sacrifice
7 Behind The Wall
8 Kill Or Die
9 When The Truth Is A Lie (feat. Gary Holt)
10 Superstition Failed (feat. Lena Scissorhands)
11 Gates To The Fall
12 Elements Of Sin (Video bei YouTube)
13 Nail The Coffin

Total
0
Shares
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner