MONKEY3: 39 Laps

Sphärische, teilweise spacig anmutende Instrumentalscheibe, die trotzdem nie konzept- oder kopflos wirkt. Sehr gelungen und für Fans von z.B. ISIS sicherlich interessant.

Schwer zu sagen, wie denn die Schweizer Formation MONKEY3 nun genau stilistisch eingeordnet werden kann. Im Info steht was von Space- und Stoner Rock, wobei letzteres meiner Ansicht nach eher nicht greift, ganz abgesehen davon, dass ich bisher noch keine Stoner Rock-Combo gehört habe, die ausschließlich instrumental zu Werke geht.
Spacig klingen die einzelnen Stücke teilweise schon, trotzdem haben wir es nicht mit strukturlosem Kifferkram zu tun, sondern mit logisch aufgebauten, teilweise überlangen Instrumentaltracks, die außerdem auch einen gesunden Härtegrad vorweisen. Ich denke, dass Leute, die grundsätzlich mit Bands wie ISIS, alten HAWKWIND, 5IVE oder auch NEUROSIS was anfangen können, auch bei “39 Laps”, dem bereits zweiten Album von MONKEY3, keinen stilistischen Fehlgriff machen würden.

Natürlich ist das keine Mucke zum Mitsummen, sondern eher zum Davonschweben, es herrschen aber immer klare Linien, die drei Musiker verlieren sich nie in irgendwelchen endlosen Jamparts, sondern kommen trotz des stetigen Flusses der Stücke immer irgendwie auf den Punkt. Die Produktion ist rundum gelungen, sehr lebendig und lässt jedem Instrument genügend Raum zur Entfaltung. Als Höhepunkte eines unbedingt am Stück zu genießenden Albums würde ich den Opener “Xub” anführen, das vom Aufbau etwas an GODSPEED YOU! BLACK EMPEROR erinnernde und mit kleinen KYUSS-Zitaten versehene “Jack” und die eigenwillige Neuinterpretation von ENNIO MORRICONEs “Once Upon A Time In The West”. Gerade beim letzten Track habe ich mir dann tatsächlich die Frage gestellt, warum seither noch keine Band aus diesem Genre diese Idee hatte – sehr cool!

Ein starkes und interessantes Album ist “39 Laps” geworden und ich bin mir auch wirklich sicher, dass sich MONKEY3 damit viele neue Freunde machen werden. Für Fans der o. e. Bands und alle die es werden wollen jedenfalls mehr als nur empfehlenswert!

Veröffentlichungstermin: 16.02.2007

Spielzeit: 51:37 Min.

Line-Up:
Boris – guitar & noise
Picasso – bass
Mister M. – keys & soundscapes
Walter – drums & percussions

Produziert von Band & Mario Krag
Label: Buzzville Records

Homepage: http://www.monkeythree.com

Email: soundofmonkey@hotmail.com

Tracklist:
01. Xub
02. Last Moulinao
03. Driver
04. Jack
05. Je Et Bikkje
06. Once Upon A Time In The West