MESSENGER: Feel The Fire

Old School Heavy Metal wie man ihn aus den 80er Jahren kennt, spielen MESSENGER aus dem Saarland. Man fühlt sich alleine durch den Sound der Produktion um 20 Jahre zurückversetzt. Die Produktion ist hierbei der größte Kritikpunkt. Wir haben 2004 und nicht 1984!!! Da kann man heutzutage mehr rausholen, ohne unsummen an Geld für das Studio zu bezahlen.

Old School Heavy Metal wie man ihn aus den 80er Jahren
kennt, spielen MESSENGER aus dem Saarland. Man fühlt sich
alleine durch den Sound der Produktion um 20 Jahre
zurückversetzt. Die Produktion ist hierbei der größte
Kritikpunkt. Wir haben 2004 und nicht 1984!!! Da kann man
heutzutage mehr rausholen, ohne unsummen an Geld für
das Studio zu bezahlen.

Sänger Siegfried Schüßler singt präziese in den höchsten
Tönen und zwar mehr in die Richtung US-Metal.
MESSENGER gehören definitiv nicht zu der Kategorie HELLOWEEN-Clones.

Der Titel der CD Feel the Fire erinnert natürlich sofort an
OVERKILL, die 1985 mit dem gleichen Titel für Furore
sorgten. So eine Qualität kann man MESSENGER
dann aber nicht zusprechen.

Cover, sowie Booklet sind sehr spärlich gehalten. Da gibt es
sehr viel bessere Demoproduktionen, die sich mehr Mühe
mit dem Erscheinungsbild ihrer Veröffentlichung machen.

Vielleicht liegt es daran, dass die Band nach einem
Plattenvertrag Ausschau hält und diese CD nicht unbedingt
für den Verkauf angeboten wird. Ob man damit aber einen
Deal an Land ziehen kann, ist fraglich, da es von diesen
Bands, mit weit besseren Produktionen, mehr als genug
gibt.

Die ewig Gestrigen fragen mal über die Internetseite der

Band nach der CD.

Spielzeit: 22:13 Min.

Line-Up:
Siegfried Schüßler (Vocals)

Patrik Deckmaem (Guitar)

Frank Kettenhofen (Lead Guitar)

Tom Scherer (Bass)

Marco Schmieden (Drums)

Produziert von Messenger
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.messengerband.de

Email: dpss1@aol.com

Tracklist:
1. Feel The Fire

2. Last Days

3. Frozen

4. Pharaoh

5. Broken Mirror