MERCILESS: The Treasures Within (Re-Release)

MERCILESS: The Treasures Within (Re-Release)

Nein, „The Treasures Within“ ist kein neues Album der alteingesessenen schwedischen Combo MERCILESS, die erst letztes Jahr ihr Comeback-Werk Merciless auf den Markt brachten.

„The Treasures Within“ ist ein Re-Release des Outputs aus dem Jahre 1991, welcher komplett remastered wurde. Und ich muss mit Schrecken feststellen, dass MERCILESS damals um einiges besser waren als heutzutage. In eine typische Sunlight-Studio Produktion eingebettet prügeln MERCILESS ihre zwölf Stücke (darunter eine Demoversion von „Book Of Lies“) in bewährter old school-Thrash-Manier herunter. Die Einflüsse von den deutschen Acts (neben einigen schwedischen Zitaten) wie KREATOR, SODOM und DESTRUCTION zu ihren Anfangszeiten sind, wie auch auf dem Comebackalbum, unüberhörbar. Nur haben die Kompositionen auf „The Treasures Within“ deutlich mehr Durchschlagskraft als die aktuellen Stücke. Die Band agiert damit meist in hohem Tempo und zieht nur selten an der Handbremse, so dass Songs wie etwa „Shadows Of Fire“, „Branded By Sunlight“ oder der Titeltrack „The Treasures Within“ wie ein Sturm an einem vorbeiziehen. Eine Ausnahme stellt dabei das atmosphärische und zugleich groovige Instrumental „Act Of Horror“ dar.

„The Treasures Within“ ist eine Wiederveröffentlichung für Fans der alten schwedischen Death/Thrash-Schule, die ihre Sammlung komplettieren wollen. Ob MERCILESS den höheren Standard von früher nochmals erreichen wage ich allerdings zu bezweifeln.

Spielzeit: 47:18 Min.

Line-Up:
Karlén – bass

Erik – guitars

Rogga – vocals

Stipen – drums

Produziert von T.Skogsberg (Remastered von H.Jonsson)
Label: Black Lodge Records

Tracklist:
Branded By Sunlight

Mind Possession

Darkened Clouds

The Book Of Lies

Perish

Shadows Of Fire

Lifeflame

Act Of Horror

The Treasures Within

Dying World

Book Of Lies (Demo Version)

Nuclear Attack

Psycho