KILLSWITCH ENGAGE: Atonement II – B-Sides For Charity [Digital-EP]

Vielleicht sollten sich KILLSWITCH ENGAGE mal die Ohren putzen. Denn was hier als B-Seiten für einen guten Zweck vermarktet wird, stellt qualitativ so manchen Track des letzten Albums „Atonement“ (2019) in den Schatten. Tatsächlich haben die sechs Stücke, die wir unter keinen Umständen als Ausschussware bezeichnen möchten, genau den Biss und den Drive, den wir auf der Studioplatte mancherorts vermisst hatten.

Zugestanden, „Atonement II – B-Sides For Charity“ fährt nicht die ganz großen Hits auf, gibt sich aber im Gegenzug auch keine Blöße. Jesse Leach schreit sich mit eiserner Verbissenheit durch den Opener „To The Great Beyond“, der selbst dann nicht ablässt, wenn im Refrain eine fast schon hymnische Leadgitarre die Melodie trägt. Ähnlich unerbittlich gibt sich „Killing Of Leviathan“ mit seinen knackigen Thrash-Akzenten, bevor „No Devotion“ die für KILLSWITCH ENGAGE typischen Melodiebögen mit einem stampfenden Midtempo-Rhythmus vermählt. Blast Beats gibt es dazwischen dennoch, bei aller Linearität sind sich die US-Amerikaner für unkonventionelle Ideen schließlich nie zu schade.

Das Label “B-Sides” wird “Atonement II” nicht gerecht

Die vorrangig emotionale Seite bedient Sänger Jesse Leach nach „Hollow Convictions“ mit dem eingängigen „I Feel Alive Again“ ein weiteres Mal. Würden dem Frontmann in der Strophe die Stimmbänder nicht durchgehen, kämen KILLSWITCH ENGAGE der Radiotauglichkeit fast schon gefährlich nahe – hier sogar im positiven Sinn: Der catchy Songaufbau im besten TRIVIUM-Stil versprüht einen gesunden Optimismus, den wir an dieser Stelle gut gebrauchen können.

Zum Abschluss wird „Atonement II“ nämlich nochmals düster und heavy. Das schleppende „Prophets Of Treason“ mag für das Quintett zunächst etwas untypisch erscheinen, bringt die kompakte EP allerdings zu einem atmosphärisch passenden Abschluss, dem das Label „B-Side“ mehr als Unrecht tut. Dass dies zugleich symptomatisch für diese Veröffentlichung ist, ist durchaus kurios – vielleicht haben KILLSWITCH ENGAGE im Studio aber auch einfach nur die Wattestäbchen vergessen, als es um die Songauswahl für “Atonement” ging.

Veröffentlichungstermin: 1.5.2020

Spielzeit: 24:36

Line-Up:

Jesse Leach – Vocals
Adam Dutkiewicz – Gitarre, Backing Vocals
Joel Stroetzel – Gitarre
Mike D‘Antonio – Bass
Justin Foley – Drums

Produziert von Adam Dutkiewicz

Label: Columbia / Sony Music

Homepage: http://www.killswitchengage.com/
Facebook: https://www.facebook.com/killswitchengage

KILLSWITCH ENGAGE “Atonement II – B-Sides For Charity” Tracklist

1. To The Great Beyond
2. Hollow Convictions
3. Killing of Leviathan
4. No Devotion
5. I Feel Alive Again
6. Prophets of Treason