GRAVEREIGN: Destination: Aftermath

David Shankle war wohl der technisch beste Gitarrist, den MANOWAR jemals hatten, und trug zum einigermaßen unterbewerteten 1992er Album „The Triumph Of Steel“ auch als Songwriter seinen Anteil bei. Nach einigen Veröffentlichungen unter eigenem Namen hat er sich nun mit Sänger Tony Engel (der vorher vor allem als Drummer bei diversen Death Metal-Bands in Erscheinung getreten ist) unter dem Namen GRAVEREIGN zusammengetan.

Konzeptalbum über einen fiktiven zweiten amerikanischen Bürgerkrieg

Die beiden haben mit „Destination: Aftermath” ihr erstes Album veröffentlicht und schreiben bereits Songs für einen Nachfolger. Die 65 Minuten bilden ein geschlossenes Konzeptalbum, dass einen fiktiven zweiten amerikanischen Bürgerkrieg thematisiert.

Äußerst Gitarren-orientierter US-Power Metal

Stilistisch bewegt man sich im Feld des US Power Metals und eine ganze Ecke entfernt von epischem MANOWAR-Stahl. Tony Engels raue Stimme passt dabei sehr gut zum abwechslungsreichen Material, wobei der Schwerpunkt auf der Präsentation der Shred-Künste von David Shankle liegt. Ganz entfernt könnte man vielleicht FIREWÖLFE mit mehr ultraschnellem Geniedel und Gekniedel und weniger Variation im Gesang als Vergleich heranziehen.

Eine sehr professionelle Eigenproduktion

Das kann man hassen oder lieben, unzweifelhaft haben die beiden aber eine sehr professionelle Eigenproduktion abgeliefert, die weder in der Aufmachung noch der transparenten Produktion Wünsche offenlässt. Alle Freunde des Independent US Power Metals mit sehr Gitarren-orientiertem Schwerpunkt sollten mal ein Ohr riskieren. Das Album ist über die Webseite gravereignband.com erhältlich.

Veröffentlichungstermin: 18.07.2021

Spielzeit: 65:38 Min.

Line-up:

  • Mick Lucid -Bass
  • Gabriel Anthony – Drums
  • David Shankle   – Guitars
  • Tony Engel –  Vocals

 

Produziert von David Shankle, Tony Engel, Joe Tiberi
Label: Eigenproduktion

Homepage: gravereignband.com

GRAVEREIGN: Destination: Aftermath

  1. On The Wings Of Fafnir
  2. The Road To Acheron
  3. Devil Before Me
  4. Light The Fuse
  5. Sanctuary
  6. The Descent
  7. Destination Aftermath
  8. No More Yesterdays
  9. The Reckoning
  10. How Soon Is Now
  11. Young Lust
  12. With Apologies
  13. Ramanza