ENSHADOWED: Stare Into the Abyss

ENSHADOWED: Stare Into the Abyss

DARK FUNERAL? MARDUK?  WATAIN? FUNERAL MIST?  Diese Namen blitzen auf wie Erinnerungen ans winterliche Schlangenstehen vor schwedischen Konzerthallen. ENSHADOWED scheinen die unsichtbare ToDo-Liste des schwedischen Black / Death Metal-Genres auch im tiefsten Schlaf noch runterbeten zu können. Die Produktion und das Cover erhärten den Eindruck, es hier mit der gefühlt tausendsten skandinavischen Dunkeltruppe zu tun zu haben.

Das Gründungsjahr 1998 ist angesichts des Stils auch keine Überraschung und führt bei ENSHADOWED dazu, dass handwerklich alles sitzt.

Routine aus dem Süden?

“Stare into the Abyss” lullt einen in schwedisch angehauchte Schwarzmetallkälte ein und die einzige Überraschung, die sich im Verlauf des Albums offenbart, stammt nicht vom Album, sondern vom Promozettel – ENSHADOWED sind aus Griechenland. Davon merkt man – sofern man innovative Truppen wie ROTTING CHRIST, VORPHALACK, VARATHRON oder NECROMANTIA mit Hellas assoziiert – nichts. Egal ob ENSHADOWED sich langsam geben – wie zu Beginn von “Backend mouth of despair” –  oder zügigere Passagen aufziehen lassen – der Blick in den Norden ist nie weit. Diesen vollführen ENSHADOWED routiniert und solide, aber gleichzeitig unoriginell und austauschbar. “Stare into the Abyss” ist nur etwas für ausgehungerte Allessammler. 

Veröffentlichungstermin: 30.06.2020

Spieldauer: 36:00

Label: Odium Records

Website: https://enshadowedofficial.bandcamp.com

Line Up
Serpent – Vocals
Necro – Gitarren
Golgotha – Bass

Trackliste
1. An aspect of chaos
2. The great animal
3. Beyond the knowledge of truth
4. Backend mouth of despair
5. Divide your fall
6. A form of agony
7. Entropy of men

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.