DAWN OF SOLACE: Waves

DAWN OF SOLACE: Waves

Beim Wort “Dawn“ in einer Dreiwortkombination springt der erste Gedanke stets zum finnischen Melancholiemultiinstrumentalisten Tuomas Saukkonen. Nach dem Dahinscheiden von BEFORE THE DAWN und BLACK SUN AEON legte Tuomas Saukkonen auch DAWN OF SOLACE ad acta, um sich ganz WOLFHEART zu widmen.

Doch das 2006er Debüt „The Darkness“ erhält nun – ganze 14 Jahre später – endlich einen Nachfolger. Der Zweitling „Waves“ ist die Wiederauferstehung von DAWN OF SOLACE und widmet sich ganz und gar der Melodic Doom / Gothic Metal-Melancholie.

Wenn AMORPHIS mal wirklich traurig wären

Obwohl „Waves“ im Jahr 2020 erscheint, klingt es wesentlich älter. Die Stimmung erinnert oft an die späten 90er-Jahre, als Bands wie TIAMAT, ROTTING CHRIST oder PARADISE LOST nach und nach melodiöser wurden und CEMETARY en vogue waren. Diese nostalgischen Momente kombinieren DAWN OF SOLACE mit Parallelen zu ENTWINE sowie neueren AMORPHIS-Zeiten, allerdings mit einer großen Portion mehr Traurigkeit dazu. In „Tuli“ (Finnisch für „Feuer“) setzen die Finnen gar auf finnische Lyrics, was dem Song eine spezielle Note verleiht. Die anderen Songs erscheinen einander jedoch zu ähnlich – so fällt es schwer, andere Höhepunkte auf dem Album auszumachen. Alles in allem reicht es fürs Prädikat „gut“ – wer finnische Traurigkeit sucht in kalten Januarnächten, wird bei DAWN OF SOLACE durchaus fündig.

Veröffentlichungstermin: 24.01.2020

Spieldauer: 41:00

Label: Noble Demon

Website:facebook.com/pages/Dawn-of-Solace

Line Up

Tuomas Saukkonen (BEFORE THE DAWN, WOLFHEART, BLACK SUN AEON): Vocals, Gitarren, Bass, Drums, Percussion, Keyboards

Mikko Haikkilä (KAUNIS KUOLEMATON): cleane Vocals

DAWN OF SOLACE: Waves Tracklist

  1. Lead Wings
  2. Ashes
  3. Silence
  4. Hiding
  5. Tuli
  6. Numb
  7. Choice
  8. Ghost
Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.