DARKNESS ABLAZE: Darkness Ablaze (-) [ausgemustert]

Nach drei Demos bietet das Debütalbum von DARKNESS ABLAZE sehr melodiösen Schwarzmetall. Dazu gesellt sich Klimperkitsch Marke "alte GRAVEWORM" und FINNTROLLige Paganpassagen, die etwa so rau sind wie Wikinger angenehm geduftet haben. Die Bietigheimer haben zwar einige mitreißende Momente – etwa in "Dance Of Fire" -, aber trotz einigen todesmetallischen Elementen überwiegt die Durchschnittskost. Wenns dann auch mal noch eiert oder überschlägt, versiegt die Freude an "Darkness Ablaze". Obwohl man mit Artwork und vier Bonus-Videos um Mehrwert bemüht ist – diese Scheibe ist nur etwas für schöngeistige Allessammler.

(Zur Plus-Kritik von Darkness Ablaze)

Nach drei Demos bietet das Debütalbum von DARKNESS ABLAZE sehr melodiösen Schwarzmetall. Dazu gesellt sich Klimperkitsch Marke alte GRAVEWORM und FINNTROLLige Paganpassagen, die etwa so rau sind wie Wikinger angenehm geduftet haben. Die Bietigheimer haben zwar einige mitreißende Momente – etwa in Dance Of Fire -, aber trotz einigen todesmetallischen Elementen überwiegt die Durchschnittskost. Wenns dann auch mal noch eiert oder überschlägt, versiegt die Freude an Darkness Ablaze. Obwohl man mit Artwork und vier Bonus-Videos um Mehrwert bemüht ist – diese Scheibe ist nur etwas für schöngeistige Allessammler.

Veröffentlichungstermin: 02.10.2008

Spielzeit: 37:56 Min.
Label: Black Bards Entertainment

Homepage: http://www.darkness-ablaze.de/

MySpace: http://www.myspace.com/darknessablaze

Warum nur ein kurzes Review?
Wir filtern und gewichten. Wir entscheiden, wie ausführlich eine Band bei vampster berücksichtigt wird. Wir wollen Qualität unterstützen – gemessen an unseren Maßstäben.
Einen Hinweis auf diese Veröffentlichungen wollen wir Euch trotzdem nicht vorenthalten.