DARK SHIFT: Gaining Ground

DARK SHIFT: Gaining Ground

Laut Bandinfo spielen DARK SHIFT aus Milwaukee „high energy melodic metal“, was man eigentlich so unterschreiben kann. Die Amis sind größtenteils im Uptempo-Bereich unterwegs, agieren sehr riffbetont und der Gesang von Lewie Snyder erinnert wohl am ehesten an die guten Zeiten von James Hetfield oder auch mal an den PROTOTPYE-Frontmann.

Die zehn Songs auf dem vorliegenden, zweiten Full-Length Album „Gaining Ground“ sind knackig produziert und im Klampfenbereich gibt´s die optimale Mischung aus ausgefeilten Riffs, coolen, oft auch zweistimmigen Leadparts und gelungenen Soli zu hören. DARK SHIFT legen außerdem Wert auf griffige Refrains und eingängige Arrangements, alle Stücke gehen ruckzuck ins Ohr, haben aber genügend Details zu bieten, um nicht nach zwei Durchläufen zu langweilen.
Was ich auf Dauer etwas eintönig finde, ist die fehlende Abwechslung. Zwar sind alle Stücke auf einem gleichbleibend hohen Level, aber aus dem Rahmen fallende Songs oder gar Experimente gibt´s nicht zu hören. Die Amis agieren gekonnt und technisch äußerst versiert, haben mit dem eröffnenden Titelsong, „Sweet Poison“, oder „K.M.S.“ sogar richtige Genrehits zu bieten, trotzdem hätte der eine oder andere überraschende Part (oder auch Song) noch etwas frischen Wind gebracht und „Gaining Ground“ von einem wirklich sehr guten Album zu einem richtigen Kracher machen können. Die Stücke sind vom Tempo her alle ähnlich und wurden durchweg mit starken Melodien versehen, nur weiß man das bei 10 ähnlich gelagerten Songs eben gar nicht mehr so richtig zu würdigen.
Für Leute die´s melodisch und trotzdem mit Eier mögen und auf Bands wie z.B. die Kanadier von WARMACHINE stehen, ist „Gaining Ground“ trotzdem eine absolut lohnenswerte Investition, zumal die Qualität einfach stimmt. Wenn beim nächsten Album noch etwas mehr Mut zum Risiko erkennbar ist, gibt´s hier dann auch richtig hohe Luftsprünge zu vermelden.

Veröffentlichungstermin: 2006

Spielzeit: 47:02 Min.

Line-Up:
Lewie Snyder – vocals, guitar
Joel Wanasek – guitar
Brett Dumstrey – bass
Tommy Lodwick – drums

Produziert von Joel Wanasek
Label: Astral Records

Homepage: http://www.darkshift.com

Email: darkshift@darkshift.com

Tracklist:
01. Gaining Ground
02. Trial By Stone
03. K.M.S.
04. Sweet Poison
05. Mark My Words
06. Settle The Score
07. Shock And Awe
08. We Came To Rock
09. Know Your Enemy
10. Eye Of Betrayal

Ulle