BLACK STONE CHERRY: The Human Condition

BLACK STONE CHERRY: The Human Condition

BLACK STONE CHERRY haben bisher alles richtig gemacht. Die Band aus Kentucky hat genug Bourbon im Blut, um jeden Southern-Rocker glücklich zu machen und verpasst dem Südstaaten-Rock eine moderne Frische. Zugleich sind die Songs so zeitgemäß und eingängig, dass sie jedem Mainstream-Rocker gut reinlaufen. Und letztendlich treten sie immer wieder genug Popo, um auch Freunden der härteren Gangart Spaß zu machen. Nach dem starken 2018er „Family Tree“-Album und einem erneuten Ausflug mit der EP „Back To The Blues 2“ steht nun das neue Album an mit dem Namen „The Human Condition“. Live im Vorprogramm von ALICE COOPER konnte der ein oder andere neue Song schon überzeugen. Schafft das auch das ganze Album? Immerhin entstand es noch frei vom Pandemiewahnsinn, „The Human Condition“ wurde nur wenige Tage vor der Verhängung der COVID-19-Sperre fertig gestellt. Dies geschah in Eigenregie im Monocle-Studio von Basser Jon Lawhon. Die Jungs gingen mit vier Songs hinein, schrieben einige neue Songs und nahmen einige bisher unveröffentlichte Favoriten auf. Passend bunt präsentiert sich die Musik auf dem Album.

Groovy, catchy, heavy, melodisch – „The Human Condition“ kommt abwechslungsreich

So zeigt sich der Opener „Ringin‘ In My Head“ als zickiger, genervter Rocker, der perfekte Song für einen blöden Tag. Beim Refrain schunkelt man letztendlich doch mit und genießt den kurzen, lautstarken Ausflug des Gitarrensolso in knackiger Southern-Manier. Letzte Anflüge von schlechter Laune fegt „Again“ weg. Groovy, catchy, heavy, eine melodische Bridge – jau, das tritt Popo! Wenn die Jungs dann gnadenlos die Bremse ziehen, hat das fast was von Maryland-Doom. Knarzig und fett drückend, aber ohne großen Erkennungswert ist „Push Down & Turn“, nicht jeder Song für sich sticht heraus, fügt sich aber stimmig ein. Auch der Schunkelrocker „When Angels Learn To Fly“, der auch der NICKELBACK-Fraktion gut reinlaufen dürfte. „In Love With The Pain“ ist Mainstream pur, setzt sich sofort im Ohr fest und mobilisiert das Tanzbein. Live sicher eine große Nummer.

BLACK STONE CHERRY können auch Radio-Rock

Spätestens mit „If My Heart Had Wings“ machen BLACK STONE CHERRY klar, dass sie gern ins Radio wollen. Eine klassische Rockballade, wie man sie seit Jahrzehnten immer wieder gehört hat, sei es von AEROSMITH oder BRYAN ADAMS. Gibt es die „Kuschelrock“-Serie noch? Ein klarer Anwärter dafür. Da verwette ich meine Lieblings-Weihnachtsschokolade, dass der Song die nächste Single wird. Braucht es ein Cover von „Don’t Bring Me Down“, dem coolsten Song von ELO/ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA? Neue Impulse geben sie dem Oldie nicht wirklich. Live hauen die Jungs das Stück knackig von der Bühne. Also wird er wohl da seinen Sinn erfüllen. Ebenso der gutgelaunte Rocker „Keep On Keepin‘ On“, der definitiv auf die Bühne gehört. Könnte so auch von BRYAN ADAMS kommen. Cool bleiben auch nach vielen Durchläufen knackig groovende Nummern wie „Live This Way“ und „The Chain“. Überraschend haut „Ride“ aus den Boxen mit seinem 80er Heavy Metal-Riff, war da wer im NWOBHM-Fieber?

Auf modernen Southern Rock lassen sich BLACK STONE CHERRY nicht reduzieren

„The Human Condition“ kommt sehr abwechslungsreich, auf modernen Southern Rock lassen sich BLACK STONE CHERRY nicht reduzieren. Die Mischung ist bunt und passt super, auch wenn nicht ganz klar wird, ob die Band genau dies wollte oder nicht so recht weiss, wohin sie nun eigentlich will. Mir macht das neue Album Spaß, einige Songs sind unverzichtbar für den Autoradio-Stick. Wer BLACK STONE CHERRY eh mag, der muss „The Human Condition“ mitnehmen. Aber auch wer guten Mainstream/Radio-Rock mag und durch den Stempel Southern Rock bisher unschlüssig war, sollte spätestens jetzt reinhören bei den Jungs aus Kentucky.

Veröffentlicht am 30.10.2020

Spielzeit: 46:41 Min.

Lineup:
Chris Robertson – Vocals, Guitars
Ben Wells – Guitars, Vocals
Jon Lawhon – Bass, Vocals
John Fred Young – Drums, Vocals

Label: Mascot Records

Homepage: http://www.blackstonecherry.com

Mehr im Web: https://www.facebook.com/blackstonecherry

Die Tracklist von „The Human Condition“:

1. Ringin´ In My Head (Video bei youtube)
2. Again (Video bei youtube)
3. Push Down & Turn
4. When Angels Learn To Fly
5. Live This Way
6. In Love With The Pain (Video bei youtube)
7. The Chain
8. Ride
9. If My Heart Had Wings
10. Don´t Bring Me Down
11. Some Stories
12. The Devil In Your Eyes
13. Keep On Keepin´ On

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.