ANGELCORPSE: Of Lucifer and Lightning

ANGELCORPSE: Of Lucifer and Lightning

Meine Güte, The Inexorable hat mich seinerzeit völlig umgeblasen und bis vor kurzem hatte ich die Band doch fast gänzlich vergessen. Schwerer Fehler, denn dieses Album war so ziemlich das beste Death-Black Metal-Album, dass es bis dato aus den Staaten zu hören gab, bevor sich ANGELCORPSE auflösten. Die Band jedenfalls hat sich, wie viele ihrer Kollegen, auch wieder neu formiert und somit gibt es auch mal wieder ein Reunion-Album zu bestaunen – Of Lucifer and Lightning sorgt für nette, belanglose blasphemische Stunden.

Das erwartete Feuerwerk ist es nicht, denn irgendwie wirkt das Album doch ziemlich halbgar. ANGELCORPSE sind bitterböse, schnell und wild wie immer, aber um einiges langweiliger. Schade, denn an Potenzial mangelt es der Band nicht, Drummer John Longstreth sorgt für absolute Präzision am Drumkit und prügelt extrem schnell und sauber. Der hasserfüllte Gesang von Pete Helmkamp ist ebenso schnörkellos wie die Riffs von Gene Palubicki: Diese sind rasend schnell und wirken teilweise ziemlich uninspiriert, auch wenn es in Songs wie Hexensabbat, Extermination Sworn und Thrall doch ein paar Lichtblicke gibt.

Fernab von ihren Leistungen Ende der 90er ist Of Lucifer and Lightning ein Album, das höchstens die Hardlinder als gelungen erachten werden. Vielleicht schaffen es ANGELCORPSE auf dem nächsten Werk wieder ihre altbekannte Stärke zu demonstrieren, und dafür muss man mehr tun als nur ein paar alte MORBID ANGEL-Riffs nachzuspielen und Satan auf das Cover zu pinseln. Zum Beispiel eine weniger verwaschene Produktion oder nicht jedes Riff zu nehmen, dass den Herren Musikern einfällt wäre schon mal ein großer Schritt nach vorne. Alles in allem ist dies eine ziemlich enttäuschende Scheibe, von der man getrost mehr erwarten hätte dürfen.

Veröffentlichungstermin: 27. April 2007

Spielzeit: 36:26 Min.

Line-Up:
Pete Helmkamp – Vocals, Bass
Gene Palubicki – Guitar
John Longstreth – Drums
Label: Osmose Productions

Homepage: http://www.myspace.com/angelcorpse666

Tracklist:
1. Credo Decimate
2. Antichrist Vanguard
3. Machinery of the Cleansing
4. Hexensabbat
5. Extermination Sworn
6. Saints of Blasphemy
7. Thrall
8. Shining One (Rex Luciferi)
9. Lustmord

Captain Chaos
Ehemann, Vater, Musikenthusiast, Plattensammler, Trauerbegleiter, Logistiker, Autor, Wandergeselle