Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

ALVENRAD: Habitat

ALVENRAD: Habitat
Lernst du Niederländisch? Liebst du Oranje? Und Folk Metal? Und irgendwo tief in dir drin liebst du die Orgelei bei DEEP PURPLE, obwohl du dich primär als Folk Metal-Fan siehst?
Ja, es gibt Hilfe für deinen Sprach- und Musikgeschmack. Das Duo ALVENRAD aus dem Gelderland bietet nämlich genau das: niederländische, klare Lyrics (ja, man hört all die chs, die man sonst nur bei Schweizern erwartet), Ooooo-Chöre, JON LORDische Orgelei (etwa im coolen Zwartwildernis) und flottes JETHRO TULLisches Geflöte, gepaart mit holdem Maidgesang (im ausgedehnten Anspieltipp Verweven Klauwen). Die Gitarrenarbeit ist schlicht und mahlend – Truppen wie FINNTROLL lassen grüßen. Gleichzeitig gibt es jedoch auch klassische Heavy Metal-Leads, und so kochen ALVENRAD ein ganz interessantes Süppchen. Für die saufenden Met-Milchbubis sind die Niederländer wohl zu abwechslungsreich und scheuklappenscheu, denn nur Stumpf Hüpf-und-Sauf gibts auf Habitat nicht, viel eher fühlt man sich an die glorreichen Zeiten von SKYCLAD erinnert.
Auch vor Black Metal-Lyrics schrecken ALVENRAD nicht zurück (1911), sie versumpfen aber nie in peinliche Böse-Böse-Klischees, sondern musizieren immer schön melodiös und beschwingt weiter – noch dazu mit schön groovigen Basslines. Zwar sind ALVENRAD nicht so klassisch-künstlerisch veranlagt wie ANGIZIA, aber die Art, wie sie verschiedenste Instrumente zusammen in einem Song vereinen, erinnert an die Österreicher. 
Fazit: ALVENRAD schaffen es in der mittlerweile doch übersättigten Folk Metal-Szene ein eigenständiges, cooles Debüt mit Überraschungen und Frische zu präsentieren. Mit Verweven Klauwen haben sie zudem einen abwechslungsreichen, absoluten Knallersong im Gepäck. Heiße niederländische Folk Metal-Kost für Scheuklappenlose – kaufen!

Veröffentlichungstermin: 04.04.2014

Spielzeit: 44:58 Min.

Line-Up:

Mark Kwint – Gitarren, Vocals, Flöte
Jasper Strik – Keyboards, Piano, Programmierung

Label: Troll Music

Homepage: http://alvenrad.net

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/Alvenrad

Tracklist:

1. Woudakoestiek  
2. Zwartwildernis 
3. Verweven Klauwen  
4. 1911 
5. Habitat  
6. O Patrones
7. Adel des Gemoeds
8. Foreest in Tweelicht
9. Ondermaans