DIE APOKALYPTISCHEN REITER: trennen sich von Gitarrist Pitrone

DIE APOKALYPTISCHEN REITER: trennen sich von Gitarrist Pitrone

DIE APOKALYPTISCHEN REITER haben sich von ihrem Gitarristen Pitrone getrennt. Ersatzfrau ist ab sofort Lady Cat-Man. Die Band ist momenten im Studio um ein neues Album einzuspielen, welches im Sommer 2008 erscheinen soll. Das offizielle Statement:

Hallo Maniacs. Es hat einen Besetzungswechsel gegeben. Pitrone ist nicht mehr in der Band. An seiner Stelle wird ab sofort Lady Cat-Man die Gitarre übernehmen. Wir haben lange gezögert, diesen Schritt zu tun, aber es gab viele Gründe, uns von Pitrone zu trennen und nach Ersatz zu suchen. Wenige von euch werden wissen, dass Pitrone selbst schon im Mai 2006 aussteigen wollte. Wir waren damals wie vor den Kopf gestoßen, schließlich stand das Release von Riders On The Storm an und die Riders-Tournee im Herbst war in Gefahr. Nach einer Woche hektischer Nachfolgersuche ereilte uns wiederum der überraschende Anruf von Pitrone, dass er nun doch weitermachen wolle. Also Kommando zurück? Da Termin auf Termin folgte, hatten wir kaum Zeit uns länger mit dem Thema zu beschäftigen. Und doch blieb ein bitterer Nachgeschmack zurück. Nicht auf Tour, nicht bei Backstagepartys, aber so allein zu Hause, im stillen Kämmerlein, da war das Gefühl, dass irgendwas nicht rund lief, das irgendwie Sand ins Getriebe gekommen war. In den vergangenen Monaten verstärkte sich der Eindruck, dass nicht mehr fünf Männer an einem Strang zogen. Kleinigkeiten summierten sich, Ärger staute sich an, unterschiedliche Ansichten über den Sound der Band wurden offensichtlich. Lange Zeit war die Vorstellung, ohne Pitrone weiterzumachen, eine unvorstellbare Option, aber je härter wir am neuen Album arbeiteten, desto unzufriedener wurden wir letztlich mit ihm. Mehrfach sprachen wir darüber, was besser laufen sollte und das wir mit der Situation unzufrieden waren. Wir haben lange auf ein Signal, ein Zeichen von ihm gewartet bis zu dem Punkt, als wir es leid waren, weiter zu warten. Das war keine Entscheidung gegen Pitrone als Menschen. Wir haben seit 2002 viele tolle Monate, Wochen und Tage erlebt. Wir danken ihm für all die unvergessenen Momente. Doch letztlich hatten wir eine Entscheidung zu fällen. Diese ist gegen Pitrone, aber für die Band ausgefallen. Uns geht es nicht darum, dass man mal einen Durchhänger hat. Wir sind alle nur Menschen und niemand ist permanent superkreativ. Aber wir haben einfach nicht das Gefühl, dass Pitrone in den letzten Monaten sonderlich viel Enthusiasmus für die Band entwickelt hat. Daher halten wir den Schritt für unausweichlich. Wir befinden uns gerade im Principal-Studio, wo bereits Riders On The Storm entstand, um die neue Scheibe einzuspielen. Sie erscheint Ende des Sommers. Ihr könnt nichts weniger als einen Killer erwarten. Der Sound ist verdammt heavy, melodisch und voller Überraschungen. Lady Cat-Man sieht aus wie ein Engel, aber spielt wie der Teufel. Seit nett zu unserer Metal-Schwester, sie gehört jetzt zur Familie. Fuchs, Dr. Pest, Sir G. & Volk-Man