ROSE TATTOO: Blood Brothers [Re-Release 2018]

ROSE TATTOO: Blood Brothers [Re-Release 2018]

Bei ROSE TATTOO muss ich irgendwie immer lachen. Erinnerungen an eins meiner allerersten Live-Events im Bremer Musikladen, auch fürs Fernsehen verewigt, wo sich Angry Anderson selbst tatsächlich mit dem Mikrokabel bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt hat. Ja liebe Jung-Rocker, die Legenden um die Aussie-Rocker sind durchaus wahr! Erinnerungen an WACKEN, an Schreiereien am Backstage-Camping am frühen Morgen. Auf dem total versumpften Bandbus-Parkplatz steckte der TATTOO-Nightliner im Matsch, hinten die Band und Crew schwitzend im strömenden Regen am Schieben und dahinter der 1,50m-Wicht Anderson, der seine ächzenden Kollegen mit lautstarkem Geschrei antreibt – ohne selbst anzupacken, versteht sich.

Aber ist es lustig, wenn ROSE TATTOO ihr Album „Blood Brothers“ vom Februar 2007 neu auflegen, um mit dem Re-Release auf Tour zu gehen? Damals gab es bereits zur Tour zum Album eine gelungene Tourauflage, aufgemotzt mit einer Live-DVD. Nach der Show beim BANG YOUR HEAD 2017 wollen sie also nochmal unsere Bühnen rocken, und sicher steht das Logo der Tour nicht nur für dieses Album bzw. dessen Re-Release, sondern für den Bund innerhalb dieser Band und mit ihren Fans. Passend sind einige Shows bereits ausverkauft, es gibt schon erste Zusatztermine.

ROSE TATTOO betouren einen Re-Release. Egal, Hauptsache sie rocken wieder live!

Tourdaten bei vampster: ROSE TATTOO

Bleibt die Frage, ob man dieses Album nun endlich braucht. Vor allem die erste Hälfte sagt ganz klar ja! Da verweise ich doch bequem auf die Rezension zur ehemaligen Tour-Edition. Gerade die erste Hälfte der Songs bietet alles, was man sich als ROSE TATTOO-Fan wünschen kann. Wer die Bandklassiker liebt, der mag auch dieses Album. Das stumpf daher groovende Oldie-Cover „Black Eyed Bruiser“, das in seiner Einfachheit Spaß macht. Treibend Popo-tretende Rocker wie „Slipping Away“ und „Lubricated“, das catchy beglückende „1854“, Gute Laune-Rocker wie „Man About Town“ oder „Stand Over Man“ kann man immer noch gepflegt abfeiern.

Auch nach über 10 Jahren macht „Blood Brothers“ Spaß

Aufgehübscht wird diese Auflage mit Liveversionen von sechs Album-Songs, die vor allem zeigen, wie cool die alten Männer heute noch abliefern und ihre Shows zur puren Rock`n´Roll-Party machen. Spätestens hier gibt es keine Fragen mehr, ob man die aktuelle Tour besuchen sollte!

Ein Pflichtkauf für ROSE TATTOO-Fans, zumindest wenn die das Original nicht haben. Dieses ist schon lange nicht mehr erhältlich. Ob die Live-Songs reichen zum Neukauf, nun ja. Spaß machen sie, zeigen eine fantastische Band, die immer noch all die Jung-Rocker wegbläst.

Veröffentlicht: 18.05.2018

Spielzeit: 64:36 Min.

Line-Up:
Angry Anderson – Vocals
Mick Cocks – Guitars
Dai Pritchard – Guitars
Steve King – Bass
Paul DeMarco – Drums

Produziert von Mark Opitz

Label: Golden Robot Records

Homepage: http://www.rosetattoo.com.au

Mehr im Web: https://www.facebook.com/RoseTattoo

Tracklist:
1. Black eyed bruiser
2. Slipping away
3. Once in a lifetime
4. 1854
5. City blues
6. Sweet meat
7. Man about town
8. Creeper
9. Standover man
10. Nothing to lose
11. Lubricated
12. Man about town (live)
13. Black eyed bruiser (live)
14. Once in a lifetime (live)
15. Sweet meat (live)
16. Standover man (live)
17. Nothing to lose (live)

Frank Hellweg
Lebensmotto "stay slow", Doomer halt.... Love & Peace geht auch immer, nur ohne Musik geht nichts!