MONSTER: Blood-Soaked Restart

MONSTER: Blood-Soaked Restart

Die Ostfriesischen Metal MONSTER aus Aurich greifen mit ihrem zweiten Longplayer erneut an. „Blood- Soaked Restart“ schließt sich als Nachfolger des Debütalbums „The Arrival“ von 2015 nahtlos daran an.
Das Album besteht überwiegend aus Midtempo Songs, eingängigen Refrains und coolen Riffs. Vereinzelte, teilweise überraschende Breaks und rauere Tonfolgen runden das Werk ab. Die Death Vocals von Sängers Ali Oberdiek fügen sich gut ins Geschehen ein. Der Titeltrack und Opener „Blood- Soaked Restart“ geht nach einem kurzen ruhigen Intro gleich in die Vollen. Hier zeigen die Thrash-/ Death MONSTER bereits die ganze Bandbreite ihres Könnens. Und ich bin mir sicher, dass dieser Song auch live irre viel Spaß macht.

MONSTERs neuestes Werk „Blood-Soaked Restart“ auch mit deutschen Lyrics

Bei „The Clash“ und „Undead Skin Camouflage“ geht’s im gewohnten Sound aber ein wenig schneller zur Sache. Auch diese Geschwindigkeit wird gekonnt gemeistert. Von ersterem Titel gibt es gegen Ende des Silberlings noch eine deutsche Version. Und ja, nachdem ich es wusste, konnte ich durchaus meine Muttersprache aus „The Clash (German Version)“ heraushören.
Abschließend stehen zwei Remix-Versionen von Songs des Debütalbums auf der Tracklist. „Chemistry Of Death (Remix)“ und „The Death Of Whomsoever (Remix)“ sind nah am Original gehaltene und nur sehr minimalistisch neu aufbereitete Stücke. Durchaus gute Songs, aber irgendwie hätten sich die Musiker diese Mühe sparen können. Der Unterschied zum Original ist in beiden Fällen wirklich kaum vernehmbar.

MONSTERs „Blood-Soaked Restart“ geht zum Angriff über

Produziert wurde das Scheibchen von Jörg Uken, der auch schon erfolgreich für DEW SCENTED, GOD DETHRONED, und ANVIL gearbeitet hat. Und, dass die MONSTER Thrasher keine unbekannten sind, spürt und hört man deutlich. Hier haben sich ehemalige und aktuelle Mitglieder von Bands wie WEAK ASIDE oder NAILED TO OBSCURITY zusammengetan. Und sie greifen nun gemeinsam von Ostfriesland aus den Rest des Planeten an.

Veröffentlichung: 20.10.2017

Spielzeit: 40:10

Line-Up:

Ali Oberdiek: Vocals
Klaus Kessemeier: Guitars
Klaas Olthoff: Guitars
Jörg Röttger: Drums
Carsten Schorn: Bass

Produzent: Jörg Uken

Label: Kernkraftritter Records

Band-Homepage: http://www.monster-metal.com

Mehr im Netz: https://de-de.facebook.com/MonsterThrashMetal/

MONSTER „Blood-Soaked Restart“ Tracklist

01: Bloood Soaked-Restart 4:48          
02: These Eyes Have Seen The Dead 4:16
03: The Clash 4:12
04: Undead Skin Camouflage (Video bei YouTube) 3:02
05: The Blizzard 3:35
06: Death Oddity 3:58
07: The Enemy Inside 5:30
08: The Clash (German Version) 4:18
09: Chemistry Of Death (Remix) 2:50
10: The Death Of Whomsoever (Remix) 3:37

Teilen macht Freude: