cannibal-corpse-violence-unimagined-album-cover

CANNIBAL CORPSE: zweiter Song vom neuen Album “Violence Unimagined”

Die neue CANNIBAL CORPSE-Platte heißt “Violence Unimagined” und erscheint am 16. April 2021 via Metal Blade Records. Mit einem Video zu “Murderous Rampage” zeigen CANNIBAL CORPSE nicht nur das vollständige Coverartwork, sondern stellen auch den zweiten Song des Albums vor.

Mit “Inhuman Harvest” bei metalblade.com hat die US-Death Metal-Band Anfang Februar den ersten Song daraus geteilt, jetzt seit Ende Februar gibt es auch ein Video zu “Unhuman Harvest”.

CANNIBAL CORPSE-Gitarrist Rob Barrett erklärt, worum es in dem Clip geht: ” ‘Inhumane Harvest’ wirft einen Blick auf eine der finstersten Aktivitäten des organisierten Verbrechens: den Handel mit menschlichen Organen. Verzweifelte Käufer zahlen einen hohen Preis für eine dringend benötigte Organtransplantation, um entweder sich selbst oder einen geliebten Menschen vor dem sicheren Tod zu retten, was ein lukratives Geschäft für die Verbrecherringe im Untergrund darstellt.”

Eric Rutan ist neuer CANNIBAL CORPSE-Gitarrist

Neuer Gitarrist bei CANNIBAL CORPSE ist Erik Rutan (MORBID ANGEL, RIPPING CORPSE, HATE ETERNAL). Er kommt für Pat O’Brien, der im Dezember 2018 bei einem Einbruch eine Frau verletzt und bei seiner Flucht einen Polizisten angegriffen hatte. Gleichzeitig ging sein Haus in Flammen auf – er lagerte darin Waffen und Munition.

Eric Rutan hatte 2019 bei CANNIBAL CORPSE zunächst live ausgeholfen, inzwischen gehört er fest zur Band und hat drei Songs für das neue Album geschrieben. Seine Band HATE ETERNAL wird er trotz des neuen Postens bei CANNIBAL CORPSE weiterführen, schreibt Rutan auf Facebook.

“Am deutlichsten dürfte sich das aktuelle Album wegen Eriks Beiträgen vom letzten unterscheiden”, meint CANNIBAL CORSPE-Bassist Alex Webster. “Er schrieb drei komplette Songs – Musik und Texte wohlgemerkt – und hat uns sowohl in kompositorischer Hinsicht als auch mit seiner Spielweise einen frischen Dreh verliehen. Davon abgesehen kenne ich niemanden, der so hart arbeitet und dabei nicht nur immer seinen Elan bewahrt, sondern auch seine positive Einstellung in Situationen, wo andere ihre Zuversicht verlieren.”

“‘Violence Unimagined’ setzt die Linie fort, der wir schon seit einigen Jahren folgen”, führt Alex Webster weiter aus. “Ich schätze, wir haben beim Songwriting fast jedes Mal einen ähnlichen Ansatz: Jeder von uns bemüht sich um möglichst eingängige und heavy klingende Stücke, die sich alle voneinander unterscheiden. Um es meinem Alter entsprechend mit Vinyl zu vergleichen, würde ich sagen, man kann die Nadel an einer beliebigen Stelle aufsetzen und erkennt sofort, um welche Nummer es sich handelt. Ich glaube, wir alle haben auf dieser Platte Grenzen ausgelotet, Paul wahrscheinlich am meisten. Keines unserer bisherigen Alben dürfte bezüglich der Drums so anspruchsvoll gewesen sein, was vermutlich auch an Erik liegt. Sein Schreibstil führt oft zu komplexen Schlagzeug-Parts, wahrscheinlich weil er seine langjährige Erfahrung in Sachen Überschall-Death-Metal einbringt.”

CANNIBAL CORPSE “Violence Unimagined” Tracklist

1. Murderous Rampage (Video bei YouTube)
2. Necrogenic Resurrection
3. Inhumane Harvest (Audio bei Metal Blade) (Video bei YouTube)
4. Condemnation Contagion
5. Surround, Kill, Devour
6. Ritual Annihilation
7. Follow the Blood
8. Bound and Burned
9. Slowly Sawn
10. Overtorture
11. Cerements of the Flayed

CANNIBAL CORPSE Line-up:
Alex Webster – Bass
Paul Mazurkiewicz – Schlagzeug
George “Corpsegrinder” Fisher – Vocals
Rob Barrett – Gitarre
Erik Rutan – Gitarre