GOREROTTED: PARTY.SAN Special 2004

Wir möchten euch hier die Bands des diesjährigen PARTY.SAN OPEN AIR mit History und einem kleinen, von der Band beantworteten Fragebogen vorstellen. Vorhang auf für… GOREROTTED.

Wir möchten euch hier die Bands des diesjährigen PARTY.SAN OPEN AIRs mit History und einem kleinen, von der Band beantworteten Fragebogen vorstellen.

Stil:Deathgrind

History

1997 setzten sich Mr. Gore (Vocals) und Fluffy Ofalstench (Gitarre) zusammen mit einer Kiste Bier vor die Glotze, um ein paar Horrorfilme anzusehen. Dabei kamen sie auf die Idee, ein musikalischen Äquivalent zu den Filmen zu schaffen. 1998 spielte die Band in der Besetzung Mr. Gore, Goreskin und The Wilson (Vocals), Fluffy Ofalstench und Robin Pants (Gitarre), Rushy „Junky Jon“ Insane (Schlagzeug) und The Wilson (Bass) ihre ersten Gigs im Raum London.

Im Februar und März desselben Jahres tauchten GOREROTTED der Legende nach in einem TV Werbespot von THE SUN, einer der größten englischen Boulevardzeitungen, auf. Danach nahmen GOREROTTED mit dem nun verdienten Geld ihre erste Demo-CD „Her Gash I Did Slash“ auf, die MCD erschien in einer 1500er Auflage und ist heute vergriffen.

2001 wurde das britische Label Dead Again Records auf die Band aufmerksam und im selben Jahr erschien das Debüt „Mutilated in Minutes“. Auftritte in den Niederlanden, Deutschland, Österreich, Belgien, Polen und UK folgten, außerdem spielte die Band beim Fuck The Commerce.

2002 wurde „Mutilated in Minutes“ mit neuem Artwork von Dead Again in Europa und Relapse für den Rest der Welt wieder veröffentlicht. Die Band tourte fleißig durch Europa, spielte einige Open Airs, darunter auch das Obscene Extreme in Tschechien, und begleitete NILE und SINISTER durch Irland und das Vereinte Königreich.

2003 erschien die Split Split your Guts“ mit GRUESOME STUFF RELISH und GRONIBARD auf Deepsend Records, die einen neuen Song und zwei Neuaufnahmen vom „Her Gash I Did Slash“ enthielt. Im selben Jahr nahmen GOREROTTED wiederum im Philia Studio bei Dave Chang ihr zweites Album Only Tools and Corpses auf, das 2003 über Metal Blade veröffentlicht wurde. Ende 2003 tourten die Briten zusammen mit PUNGENT STENCH im Rahmen der „A Splatterday Night“-Tour, für die Zukunft sind neben den Auftritten beim Party.San und anderen Open Airs eine weitere Europatour sowie ein Video und eine DVD geplant.

Hörproben gibt es auf: www.gorerotted.com

Schreihals Goreskin hat Folgendes im Hinblick auf das Party.San 2004 zu sagen:

Beschreibe in eigenen Worten, wie sich GOREOTTED anhören:

Hei, Mann – die Musik von GOREROTTED?! Ich vermute mal, wir klingen wie ein paar betrunkene, minderbemittelte Drecksäcke, die Deathgrind spielen, der zwar catchy aber gleichzeitig auch heavy wie Sau ist. Wir sind aus London, der Heimat des Punk, deshalb ist ein punkiger Einschlag bei uns nicht zu überhören. Das hat zumindest mal jemand zu mir gesagt. Im Prinzip geht es um kranken, extremen Metal und eine gute Zeit. Schau uns an und bilde dir gefälligst dein eigenes Urteil!

Warum soll ich beim Party.San GOREROTTED anschauen, wenn doch auch in der Sonne liegen und Bier trinken kann?

Gute Frage. Lass uns die Show knicken, die anderen Jungs kommen ohne mich aus. Du besorgst Bier und sorgst dafür, dass die Sonne scheint und ich werde mich dir anschließen und wir können gemeinsam eine gute Zeit haben!

Um mal aufs Wesentliche zu kommen: Warum kannst du nicht gleichzeitig Bier trinken und Bands ansehen?! Der ganze Sinn und Zweck eines solchen Wochenendes ist, soviel zu trinken, wie reinpasst und dabei so viele coole Bands wie möglich anzusehen!

Jeder Fucker, der uns Idioten ansehen wird, wird im Prinzip Londons Finest beobachten, wie sie schamlos über die Bühne stolzieren und ehrlichen good times Metal spielen.

Bei uns gibt es keine politischen, keine religiösen, satanischen oder sonstigen Botschaften. GOREROTTED ist Musik für Verrückte, bei der Du trinken und Dich amüsieren kannst. Du kannst durchdrehen, Du kannst es Dir aber auch mit einem kalten Bier in jeder Hand gemütlich machen. Wir werden so viele Biere verhaften wie die Meute vor der Bühne. Verdammt, ich liebe es in Deutschland zu spielen, wo all die Verrückten auftauchen, um uns zu sehen – deshalb werde ich in besonders guter Stimmung sein.

Welche Bands wirst du dir ansehen?

Am Freitag werden wir das Braindead Festival in Frankreich headlinen, deshalb kann ich nur Samstags beim Party.San sein. Ich hatte mich darauf gefreut, CARPATHIAN FOREST zu sehen, aber daraus wird leider nichts. Ich werde am Samstag aber auf jeden Fall DARK FUNERAL, MISERY INDEX und GRAVE ansehen.

Was sollte man unbedingt bei einem Open Air dabeihaben?

Genug Bier und hübsche Mädchen in Bikini-Tops, kurzen Röcken und Armeestiefeln. Alles andere ist vollkommen unwichtig, wenn du diese Dinge dabei hast. Wenn gute Bands spielen, ist das natürlich ein Bonus – zum Glück ist das Billing in diesem Jahr verdammt cool. Das heißt auch, es wird ein gutes Festival werden!

Ach ja, schmutzige Toiletten und schlechtes Essen, dass dafür verantwortlich ist, dass du die meiste Zeit auf diesem Klos sitzt, sind Teil meiner Festivalerfahrungen, die ich nicht missen möchte – ganz egal, wie oft ich das mitmache.

Auf was – abgesehen von gutem Bier – freust Du Dich besonders?

Das Bier ist sicherlich eines der Highlight, auch wenn es nicht ganz so gut wie das in Holland oder der Tschechei ist. Aber, ich freue mich auf alles, ich liebe Festivals. Einfach nur mit den Jungs aus der Band und Kumpels von anderen Bands in der heißen Sonne rumzuhängen ist cool genug, aber man trifft immer auch viele, viele andere coole Leute. Also, MOTHERFUCKERS, los geht´s!!