YOUR LAST WISH: Eradicate [Eigenproduktion]

YOUR LAST WISH: Eradicate [Eigenproduktion]

Es ist das klassische Henne-oder-Ei-Problem. Was kam zuerst, die Musik oder der Albumtitel? „Eradicate“ ist zumindest das perfekte Motto für die neun Stücke, die YOUR LAST WISH hier auf CD gebannt haben. Die Frankokanadier lassen keinen Raum für Sentimentalitäten, vielmehr geht es eine gute Dreiviertelstunde ununterbrochen zur Sache. Mit kantigem (Melodic) Death Metal und einer wohl portionierten Dosis Thrash bleibt kein Stein auf dem anderen.

Mit der giftigen Sängerin Roxana Bouchard an ihrer Front, sind Assoziationen zu ARCH ENEMY zunächst gar nicht so abwegig, wobei YOUR LAST WISH sich am ehesten noch in Richtung derer frühen Kapitel verorten. Melodien gibt es selbstverständlich, nur eben nicht an vorderster Front. Dort ziehen kantige Riffs und hochaggressive Screams eine Schneise, die wir im Titeltrack oder „Prestige“ auch mal mit AT THE GATES in Verbindung bringen.

YOUR LAST WISH lassen den Fuß auf dem Gas

„Exile“ integriert zwischen Blastbeats und beißenden Vocals dagegen eine tragende Leadgitarre, die in puncto Melodieführung ebenso an die OPETH der prä-„Heritage“-Phase (2011) erinnert wie die Gitarrenarbeit im Intro von „Monarque“. Aber anstatt durch ausladende Progressive Death Metal-Arrangements sucht sich das Stück schnell einen Weg inmitten verspielter Leadgitarren und Thrash-Anleihen. Den Fuß vom Gas nehmen fällt YOUR LAST WISH augenscheinlich schwer, auch wenn der instrumentale Zwischenteil eine unerwartet spannende Seite der Band zeigt.

Davon gibt es immer Verlauf von „Eradicate“ leider etwas wenig, denn das Quintett verpasst es zu häufig, ihren Kompositionen ein deutliches Profil zu verleihen. Immer solide bis gut, selten herausragend bleiben richtige Höhepunkte weitgehend aus. Wir können uns weder spiel- noch produktionstechnisch beklagen und verlieren dennoch nach der Hälfte der Spieldauer allmählich das Interesse, weil das Songwriting nicht straff genug ist und der aggressive Grundpegel zwischendurch auch ein Ventil vertragen hätte.

„Eradicate“ ist durchweg gut, lässt aber auf Dauer Profil vermissen

Zu wenig sind die seltenen Tribal-Elemente zu Beginn von „Décimé“ und „Pandore“, um für einen entsprechenden Ausgleich zu sorgen. Immerhin setzen die Growls von Gastsänger Simon Girard (BEYOND CREATION) in Letzterem stimmlich neue Akzente. Ein wenig blind vor Wut scheinen YOUR LAST WISH auf „Erdicate“ ans Werk zu gehen, was das Album im letzten Drittel dann auch ins Straucheln bringt. Bei allem vorhandenen Talent würde der Band ein klein wenig Ausgeglichenheit guttun. Mit ein wenig Glück spiegelt sich das beim nächsten Werk dann musikalisch – und natürlich auch im Titel – wider.

Veröffentlichungstermin: 20.02.2020

Spielzeit: 46:39

Line-Up

Roxana Bouchard – Vocals
David Gagné – Gitarre
Michael Cope – Gitarre
Peter Hamm – Bass
Blake Lemieux – Drums

Produziert von David Gagné

Label: Eigenproduktion

Homepage: http://yourlastwish.net
Facebook: https://www.facebook.com/yourlastwishqc

YOUR LAST WISH “Eradicate” Tracklist

01. Eradicate (Video bei YouTube)
02. Exile
03. Monarque
04. Décimé
05. Lost
06. Pursuit (Live-Video bei YouTube)
07. Pandore (Audio bei YouTube)
08. Prestige
09. Le Cri Du Monde

Florian Schaffer
Genres: Black Metal, Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore, Post Metal, Progressive, Rock, Thrash Metal.