SHADOW KEEP: 6 Track-Mini-Album

SHADOW KEEP: 6 Track-Mini-Album

Mein Gott, sind die Engländer bescheiden. Aus 34 Minuten machen andere Bands zwei EPs oder eine komplette CD mit Bonustracks. Und SHADOW KEEP? Nennen ihr sechs Songs umfassendes Elaborat „6 Track-Mini-Album“. Und bringen nebenbei das fast völlig von den Horden des Trends zermalmte Inselreich auf die Metal-Landkarte zurück. Mit stark US-geprägtem, „Queen Of The Rych“-artigem melodischem Powermetal sorgt das Quintett für herabfallende Kinnladen. Sänger Rogue M. intoniert seine Gesangslinien in höchsten Höhen, ohne die nötige Aggressivität vermissen zu lassen. Ein Klassemann, den man unter seinen Landsleuten mit der Lupe suchen muß. Im Hintergrund schneidet sich die Rhythmussektion unbarmherzig durch die progressivsten Songstrukturen, befeuert von zwei tollwütigen Gitarristen, die auch den BSE-freiesten Kopf zum Schütteln bringen. Ein Kracher! Ich habe jetzt auch keine Lust mehr, diese von Karl Groom perfekt in Szene gesetzte Scheibe weiter zu loben. Spart Euch die Zeit, um ein Exemplar dieses Newcomers aufzutreiben und sich ihm von Iron Angels umkreist zu Hause hinzugeben. Gerüchten zufolge hatte L.M.P. im Wettlauf um die neuen Power-Hopefulls die Nase vorn. Wenn sich diese CD nicht verkaufen wird, dürft ihr mich Dr.Best nennen.

Wings

Besetzung:

Rogue M. – v

Chris Allen – g

Nicki Robson – g

James Delay – b

Russel King – dr

Tracklist:

1.Dark Tower

2.Inner Sanctum

3.Altar Of Madness

4.Cast Out

5.The Silver Sword

6.Murder

Wings
Schon seit November 1999 bei vampster, liefert Nils ("Wings") CD- und Live-Reviews, um die Fahne des wahren METALs hochzuhalten! Ein paar Randbereiche wie Southern Rock und klassischer Hard Rock dürfen dabei nicht fehlen.