SCHENKER / PATTISON SUMMIT: The Endless Jam

Michael Schenker’s Gitarrenspiel ist wie immer als erstklassig zu bezeichnen, war aber noch nie so blueslastig wie hier!!!

Manchmal kann man zwar Michael Schenker und sein Verhalten (man denke nur mal an die unzähligen Ein- und Ausstiege bei UFO) durchaus als “eigen” bezeichnen, aber musikalisch gab es in der Vergangenheit meistens nicht wirklich etwas zu meckern – auch wenn nicht jedes Album, an dem er mitwirkte, als Volltreffer zu bezeichnen ist.

„The Endless Jam“ ist ein Album, das man nicht zu ernst nehmen sollte, aber das trotzdem seinen Reiz hat. Zusammen mit alten Recken und Koryphäen wie Sänger Davey Pattison (u.a. GAMMA, ROBIN TROWER), Drum-Legende Aynsley Dunbar (u.a. DAVID BOWIE, JEFF BECK, JOURNEY, UFO, WHITESNAKE, FRANK ZAPPA) und Basser Gunter Nezhoda (PAT TRAVERS, LESLIE WEST) hat Herr Schenker (der im Januar 2005 bereits seinen 50. Geburtstag feiert…) elf Coverversionen (59:06 Min.) eingespielt – und wie immer braucht Alben dieser Art kein Mensch, aber wie immer kann man sich „The Endless Jam“ auch ruhigen Gewissens zulegen.

Zu hören gibt es u.a. Songs wie „Shapes Of Things To Come” (im Original von den YARDBIRDS und bereits u.a. von DAVID BOWIE, GARY MOORE oder NAZARETHgecovert), “Hey Joe” (das es bereits in Versionen von u.a. JIMI HENDRIX, AXEL RUDI PELL, HELGE & THE FIREFUCKERS, CHER oder BODYCOUNTgibt), “A Whiter Shade Of Pale” (im Original von PROCOL HARUM und bereits als Remake von u.a. DORO, ANNIE LENNOX oder PHIL LYNOTT bekannt), FREE’s „The Stealer“ (bereits gecovert von BLACKFOOT und BOB SEGER), den WILLIE DIXON-Klassiker „Built For Comfort“ (an dem sich in der Vergangenheit bereits u.a. CANNED HEAT, PAT TRAVERS und UFO versuchten) oder “Theme For An Imaginary Western” (geschrieben von CREAM’s Jack Bruce und bereits von MOUNTAIN und COLOSSEUM gecovert). Herr Schenkers Gitarrenspiel ist wie immer als erstklassig zu bezeichnen, war aber noch nie so blueslastig wie hier. Dazu die angenehme Stimme von Davey Pattison bzw. eine hervorragende und grundsolide Rhythmussektion und fertig ist ein Album, das man sicherlich – wie erwähnt – nicht braucht, das aber Spass macht.

Veröffentlichungstermin: 26.04.2004

Spielzeit: 59:06 Min.

Line-Up:
Michael Schenker – Guitar

Davey Pattison – Vocals

Gunter Nezhoda – Bass

Aynsley Dunbar – Drums

Kevin Curry – Rhythm Guitars

Leslie West – 2nd solo trade-offs on Track 5, and lead with slide on Track 10

Sam McCaslin – Keyboards on 2,10 and 8

Mark Robertson – B3 on Track 4

Mike Varney – Rhythm Guitar on Track 11

Produziert von Mike Varney
Label: Mascot Records / Zomba

Homepage: http://www.michaelschenkerhimself.com

Tracklist:
1. Shapes Of Things To Come

2. Hey Joe

3. Pearly Queen

4. A Whiter Shade Of Pale

5. Never In My Life

6. Long Misty Days

7. I Got The Fire

8. Voyager

9. The Stealer

10. Theme For An Imaginary Western

11. Built For Comfort