SCARIOT: Momentum Shift

SCARIOT: Momentum Shift

Wenn man sich die Musik der Norweger SCARIOT zu Gemüte führt, spukt einem sogleich im Hinterkopf eine andere Band herum: COMMUNIC.
Auch kein großes Wunder, denn die beiden COMMUNIC-Recken Oddleif Stensland (Gesang) und Tor Atle Andersen (Schlagzeug) haben zuvor bei SCARIOT gespielt. Daher überrascht es auch wenig, dass die Band stilistisch nicht sehr weit von eben genannten COMMUNIC entfernt ist. SCARIOT gehen allerdings auf dem mittlerweile vierten Album Momentum Shift noch einen Tick progressiver zu Werke und mit Asgeir Mickelson (u.a. BORKNAGAR, SPIRAL ARCHITECT, VINTERSORG) am Schlagzeug und Bassmonster Steve DiGiorgio (u.a. TESTAMENT, DEATH, SADUS) hat sich Mastermind Daniel Olaisen hochkarätige Mitmusiker ins Boot geholt. Der progressive Thrash Metal von SCARIOT wurde in ein druckvolles Soundgewand gepackt und gerade der instrumentale Bereich ist eine Wonne für jeden Fan harter progressiver Klänge. Zudem schafft es das Quartett sich nicht in endlosen Frickeleien zu verlieren, sondern arbeitet sehr songdienlich, forciert an den notwendigen Stellen das Tempo und weiß ebenso, wie man gefühlvolle Momente in die Kompositionen einbaut. Die melodischen und manchmal doch recht eigenwilligen Gesangslinien von Oyvind Haegeland waren für mich zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, hat man sich Momentum Shift jedoch einige Male reingezogen, so harmonieren sie besser mit den Tracks. Höchstens bei der DEATH-Coverversion Symbolic, die instrumental ansprechend ist, wirken die überwiegend clean gehaltenen Vocals mehr wie ein Fremdkörper.

Momentum Shift sollten alle Fans von COMMUNIC, CONTROL DENIED und NEVERMORE Probe hören.

Veröffentlichungstermin: 07.05.2007

Spielzeit: 51:30 Min.

Line-Up:
Daniel Olaisen – Gitarre
Asgeir Mickelson – Schlagzeug
Oyvind Haegeland – Gesang
Steve DiGiorgio – Bass

Produziert von Daniel Olaisen und Asgeir Mickelson
Label: FaceFront Records

Homepage: http://www.scariot.com

Tracklist:
Redesign Fear
Nothing Is Forever
Sickening World
Noble Quest
Forming Humans
Vast
Slaves
Symbolic
The Universal

Psycho