SARKE: Aruagint

SARKE: Aruagint
Wer Nocturno Culto live sehen will, kann noch immer nicht auf eine DARKTHRONE-Livedarbietung hoffen. Aber im Rahmen von SARKE hat man die Chance, die norwegische Legende zum Beispiel am MARYLAND DEATH FEST 2014 in Baltimore auf der Bühne zu erleben. Wirklich von einem anderen Musikplaneten sind ja SARKE nicht – und Nocturno Cultos raue Stimme kommt auch auf dem dritten SARKE-Werk sinnvoll zum Einsatz.
Ähnlich wie auf “Oldarhian” macht ein krasser CELTIC FROST-Vibe den Auftakt zum dritten SARKE-Album “Aruagint”. Dieser erscheint auch später in groovender, schwarzer Form wieder und wieder, neben Parallelen zu DARKTHRONE oder KHOLD. Schwarzmetallische Rasereien gibt es bei SARKE jedoch noch immer nicht – lieber gibts beim groovigen “Salvation” und bei “Icon Usurper” ein Quäntchen Melodie und eine kratzige Black´n´Roll-Vorstellung.
Innovation sucht man bei SARKE natürlich vergeblich – zum Glück. Wer die beiden Vorgängeralben mochte, wird auch mit “Aruagint” glücklich, wer auf der Suche nach erwachsenem Black´n´Roll mit hohem CELTIC FROST-Huldigungsanteil ist, kann mit dem Drittwerk von SARKE ebenfalls nix falsch machen. Ein gutes Album.

Veröffentlichungstermin: 20.09.2013

Spielzeit: 38:11 Min.

Line-Up:

Sarke (KHOLDTULUS) – Bass
Nocturno Culto (DARKTHRONE) – Vocals
Asgeir Mickelson (SPIRAL ARCHITECT) – Drums
Steinar Gundersen (SPIRAL ARCHITECT) – Gitarren
Anders Hunstad – Keyboards

Produziert von Lars Erik Westby
Label: Indie Recordings

Homepage: http://www.myspace.com/sarkeofficial

Tracklist:

1. Jaunt of the Obsessed  
2. Jodau Aura  
3. Ugly 
4. Strange Pungent Odyssey  
5. Walls of Ru 
6. Salvation  
7. Skeleton Sand  
8. Icon Usurper  
9. Rabid Hunger
Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.