Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

NUMP: Sigh Of Relief [Eigenproduktion]

NUMP: Sigh Of Relief [Eigenproduktion]

Hach, ich bin verliebt. Eigentlich sollte es ja nur ein kleiner Sommerflirt werden, aber einmal in den CD-Player eingelegt, lässt Sigh Of Relief von NUMP den Endorphin-Pegel wirklich rasant ansteigen. So dynamisch und vielfältig war schon lange keine Platte mehr, die mir unter die Finger gekommen ist.

In Leave It Be erweisen die fünf Mannen METALLICA eine druckvolle Reminiszenz und rocken vor allem im Refrain, bis die Boxen wackeln. In den Strophen gönnen sie sich kurze, aber melodiöse Verschnaufpausen, um gegen Ende des Titels charmant einen Orgelpart einzubauen, der stark an die DOORS erinnert. Abgeschmeckt wird das Ganze mit zwei Gitarrensoli in bester Old-School-Manier. Wohlbemerkt – all das passiert in einem (!) Titel. So viel Abwechslung haben andere Bands nicht auf einer ganzen CD zu bieten. Auch für die gute alte Rock-Ballade ist man sich bei NUMP nicht zu schade. In Black Diary wird der Delay-Effekt der Gitarre ordentlich ausgereizt. Das zarte Arrangement, das im Laufe des Songs immer mehr erweitert wird, lässt Raum für jene Gefühle offen, die von Sänger Christian Seynstahl leidenschaftlich, aber nicht zu schmalzig in Töne gegossen werden.

Ein Album der Gegensätze, das als musikalisches Mosaik ohne Wenn und Aber funktioniert. Daher geht es auch nicht anders: irgendwann wird auch dem Härtesten der Seufzer Bitte…nicht…aufhören…! entweichen. Die musikalische Stärke, mit der NUMP an den Start gehen, ist beeindruckend. Einziger Wermutstrophen: zehn Tracks ergeben nur knapp 50 Minuten Laufzeit. Viel zu kurz, wenn es gerne noch drei Stunden so hätte weitergehen können. Also, liebe Band – legt ihr bitte ganz schnell nach, ja?

Veröffentlichungstermin: 04.07.2006

Spielzeit: 49:45 Min.

Line-Up:
Christian Seynstahl – Vocals, Keys
Jochen Waigandt – Drums
Thorsten Geschwandtner – Gitarre
Sebastian Goess – Gitarre
Kai Liczewski – Bass

Produziert von Ondrej Hurbanic
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.nump.de

Email: mail@nump.de

Tracklist:
01 Game Of Life
02 On Our Way
03 Red Button
04 Not Alone
05 Leave It Be
06 Sigh Of Relief
07 Schizophrenia
08 No Need For Miracles
09 Suffer
10 Black Diary