NUCLEUS TORN: Neon Light Eternal

NUCLEUS TORN: Neon Light Eternal
Drei Tracks, über vierzig Minuten Spielzeit – NUCLEUS TORN halten wenig von Konventionen. Produktionstechnisch passend in Szene gesetzt mischen die SchweizerInnen auf Neon Light Eternal instrumentale Einflüsse von neueren OPETH-Zeiten und Vocals à la ARISE FROM THORNS / BRAVE und MAUDLIN OFF THE WELL zu abwechslungsreichen Soundlandschaften.
Diese sind durchgehend düster, brechen gerne auch mal plötzlich in Extreme aus, nur um in der nächsten Minute wieder melancholische Entrücktheit zu entfliehen. Der Frauengesang bei NUCLEUS TORN orientiert sich – wie schon erwähnt – nicht an 08/15-Gothic-Futter, sondern eben an spezielleren Bands wie MAUDLIN OFF THE WELL. Gepaart mit dezent eingesetzter Instrumentenvielfalt erschaffen NUCLEUS TORN so ihr ganz eigenes Neon Light Eternal.
Neon Light Eternal ist somit ein ungewöhnliches Album, auf dem NUCLEUS TORN ihre Vielfältigkeit stilvoll in Szene setzen. Anhänger nicht alltäglicher, innovativer Düstermusik sollten NUCLEUS TORNs neuestes Werk definitiv auf ihre Einkaufsliste setzen.

Veröffentlichungstermin: 06.11.2015

Spielzeit: 40:49 Min.

Line-Up:

Rebecca Hagmann – Cello
Christoph Steiner – Drums, Percussion
Anouk Hiedl – Flöte
Christine Schüpbach-Käser – Violine
Maria D`Alessandro – Vocals
Patrick Schaad – Vocals
Fredy Schnyder – Bagpipes, Bass, Church Organ, Grand Piano, Gitarren, Hammered Dulcimer, Irish Bouzouki, Mandoline, Oud
Anna Murphy – Vocals

Label: Prophecy Productions

Homepage: http://www.nucleustorn.ch/

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/pages/Nucleus-Torn-official-/170096818378

Tracklist:

1. A Declaration of Mistrust  
2. Nothing Between You and Death  
3. Street Lights Fail

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.