NECROID: Nefarious Destiny [Eigenproduktion]

NECROID: Nefarious Destiny [Eigenproduktion]

Keine Kosten und Mühen gescheut haben die Stuttgarter Death Metaller NECROID und nisteten sich für die Aufnahmen zum Zweitwerk Nefarious Destiny in den Hamburger Eikey Studios ein. Die Investition hat sich gelohnt, denn das Ergebnis dröhnt fett und transparent aus den Boxen. Nicht nur der Sound tönt für eine Eigenproduktion äußerst professionell, sondern auch musikalisch hat das schwäbische Trio was auf dem Kasten. Ihr vorgetragener Death Metal ist oftmals geprägt von Groove und präzisen Uptempopassagen, die öfters an den Thrash Metal angelehnt sind. Besonders in den rhythmischen Passagen erinnern mich NECROID an SIX FEET UNDER oder DEBAUCHERY, doch eigene Einflüsse bleiben zum Glück nicht außen vor. Und sogar einen kleinen Hit hat die Band mit Betrayed By Life im Gepäck. Dieser Song reißt mit, ist variabel und vor allem ist es ein waschechter Ohrwurm, der dem Death Metal-Fan nicht mehr so schnell aus dem Hirn verschwindet. Angenehm ist zudem die Stimme von Stefan Scheu, der einerseits grabestief grunzt und es auf der anderen Seite versteht aggressiv zu shouten. Eine unterhaltsame Mixtur. Zwar sind nicht alle zehn Tracks auf demselben hohen Niveau, aber NECROID sind mit Nefarious Destiny auf einem guten Weg. Leider hat die Combo keinen Deal erlangen können, was ich nicht verstehe, denn da kommt zurzeit viel schlechteres Material von gesignten Kapellen auf den Markt. Qualitätsbewusste Death Metal-Fans sollten NECROID anchecken.

Veröffentlichungstermin: 2008

Spielzeit: 40:46 Min.

Line-Up:
Stefan – vocals, guitars
Patrick – bass
Andi – drums

Produziert von Eike Freese
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.necroid.de

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/necroid

Tracklist:
1. Enemy Inside
2. Betrayed By Life
3. Manipulation
4. Racked And Ruined
5. The Blood Of All
6. Shadows Of The Light
7. Retribution
8. Follow The Order
9. Amnesia
10. Demolishing Poetry

Psycho