MUSTASCH : The True Sound of the New West

MUSTASCH : The True Sound of the New West

Ob der Sound/Stil dieser schwedischen Combo jetzt wirklich DER true Sound ist, sei mal dahin gestellt. Fakt ist aber, dass mir die sechs Tracks (28:51 Min.) wirklich sehr gut gefallen, auch wenn ich mir beim Anhören nicht gerade vor Begeisterung in die Hose gemacht habe. Dafür ist das Songmaterial dann doch zu wenig innovativ oder originell. Wer auf THE CULT steht, dürfte die bereits im Jahre 2000 eingespielten Stücke mögen, denn Sänger Ralf Gyllenhammar klingt doch sehr nach Ian Astbury. Die Musik klingt dagegen wie eine Mischung aus BLACK SABBATH, KYUSS oder C.O.C., ist also gespickt mit harten, schweren und teilweise düsteren Riffs, wobei auch gelegentliche Schlenker in hippie-eske und psychedelische Gefilde stattfinden. Der Sound der Scheibe ist gut und wer auf die genannten Bands steht, sollte dieses Album durchaus mal antesten. Weitere Infos findet ihr unter www.mustasch.to

Spielzeit: 28:51 Min.

Line-Up:
Ralf Gyllenhammer (Vocals, Guitars)
Hannes Hansson (Guitars)
Mats Hansson (Drums)
Mats Johansson (Bass)

Produziert von Roberto Laghi vs. Mustasch
Label: EMI Svenska AB

Homepage: http://www.mustasch.to

Tracklist:
Homophobic / Alcoholic
The Wave
Serpent – The Zodiac
Fabian`s World
Taunus
Coomber