MICHAEL SCHENKER: Adventures Of The Imagination

MICHAEL SCHENKER: Adventures Of The Imagination

Mein Gott, was für ein Album! Selbst ich, als Die-Hard Schenker Fan, hatte mir erst kürzlich Michaels letzte Studio-CD „The Unforgiven“ zum Special-Price gekauft, weil dieses Mainstream Werk meiner Ansicht nach keine 30.- DM Wert ist. Lasche Vocals, zu ruhige Songs, alles in allem nur Durchschnitt mit guter Gitarrenarbeit. Und nun? Der Deutsche, dessen langjähriges Schaffen mit UFO, den SCORPIONS und seinen MSG man ja nun wirklich nicht mehr vorstellen muß, meldet sich mit einem unglaublich guten Album zurück. Und das Überraschende: einen Sänger sucht man im Line-Up vergebens! Aber allen, die ein uninspiriertes, typisches Gitarrenalbum erwarten, kann man den Wind aus den Segeln nehmen. Auf 53 Minuten zieht der Gitarrengott alle Register seines Könnens, ohne auch nur eine Sekunde Musik für Musiker zu machen. Sicherlich werden nach „Adventures…“ Hunderte von Möchtegern-Guitar-Heroes ihre Klampfen verbrennen, ist das technische Niveau doch jenseits des Vorstellbaren angesiedelt. Aber Schenker spielt keine Noten, er EMPFINDET sie. Flüssige Melodien, nachvollziehbare Songs, die typische, singende Flying-V ist zurück. Sein Sound ist und bleibt unkopierbar, charakteristisch, unerreicht. In einem Song verarbeitet Schenker mehr Ohrwurmpotential, als viele Bands auf ihrem kompletten Schaffen versammeln. Das es sich hier um keinen Schnellschuß handelt, zeigt die Besetzung: neben John Onder am Bass wirbelt vor allem Drum-Legende Aynsley Dunbar auf absolut gleichwertigem Niveau mit dem Gitarrenwunder. Damit auch alles schön transparent bleibt, hat der Meister zusammen mit Gitarrenfetischist Mike Varney die Produktion gleich selbst in die Hand genommen, und auch hier ganze Arbeit geleistet. „Adventures…“ kann man mit Worten nicht beschreiben. Vom lustvollen Selbstzitat aus der McAuley-(„Three Fish Dancing“) oder Graham Bonnet-Ära („Aardvark In A VW Smoking Cigar“) bis zu von Schenker selten gehörten Wah-Wah Orgien („Old Man With Sheep On Mars“) enthält diese CD ALLES, was man nur hören will. Im Gegensatz zu seelenlosem High-Speed Genudel der Kollegen Howe, Kotzen oder wie die Varney-Armeen der Achtziger auch hießen, oder der Aneinanderreihung von Höchstschwierigkeiten der Marke Vai sind hier echte SONGS vertreten! Nun bleibt zu hoffen, das der angekündigte, ebenfalls instrumentale Nachfolger das vorgelegte Level hält, und danach endlich wieder eine MSG-CD erscheint, auf der es richtig kracht (Gary Barden und Graham Bonnet sollen ja im Augenblick nicht allzu beschäftigt sein…). Denn eines hat Rudis kleiner Bruder hier unterstrichen: er ist nach wie vor einer der besten Gitarristen weltweit, wenn nicht der Beste überhaupt. „Adventures Of Imagination“ wird Maßstäbe setzen. Das einzige Instrumental-Album das man wirklich braucht – 53 Minuten Musik für die Ewigkeit! Einen Sänger habe ich keine Sekunde vermißt!

Wings

Besetzung:

Michael Schenker – g

John Onder – b

Aynsley Dunbar – dr

Tracklist:

1. Achtung, Fertig, Los

2. Open Gate

3. Three Fish Dancing

4. Michael Schenker Junior

5. Aardvark In A VW Smoking Cigar

6. I Want To Be With You

7. Old Man With Sheep On Mars

8. At The End Of The Day

9. Hand In Hand

Wings
Schon seit November 1999 bei vampster, liefert Nils ("Wings") CD- und Live-Reviews, um die Fahne des wahren METALs hochzuhalten! Ein paar Randbereiche wie Southern Rock und klassischer Hard Rock dürfen dabei nicht fehlen.