MEGADETH: Anthology: Set The World Afire

Für Fans verzichtbar, aber für Neueinsteiger und junge Fans, die durch Bands wie TRIVIUM und Co. den Thrashmetal entdeckt haben, ist "Anthology" eine runde Sache.

Hier ist sie also, die gefühlte 25. Best-Of/Live-Veröffentlichung in diesem Jahrzehnt von MEGADETH. Auch wenn die ein oder andere wirklich lieblos von der Plattenfirma zusammengestellt war, so wurde die Messlatte mit der Warchest-Box im letzten Jahr doch recht hoch gelegt.

Um es gleich vorwegzunehmen: Trotz value for money mit 35 Songs, ist Anthology: Set The World Afire nur was für echte Fans und hat auch nicht den kultigen Faktor der erwähnten Nietenbox. 2 CDs, liebloses Cover, ein paar Pics als Booklet, nichts Neues oder Unveröffentlichtes und fertig ist die CD. Ob dies im Jahr 2008 noch zeitgemäß ist, sei mal dahingestellt. Fakt ist aber auch, dass diese Box wohl auf den Mist des alten Labels gewachsen ist. Die Lieder kommen in chronologischer Reihenfolge und bei der Risk-Scheibe ist auf einmal Schluss. Klar, danach waren MEGADETH ja auch bei anderen Labels unter Vertrag. Die Songauswahl ist für einen echten Fan auch nicht optimal: Manche Songs kommen doppelt und bei manchen hätte man sich andere Stücke der jeweiligen Scheibe gewünscht.

Trotzdem ist es spannend und interessant, sich mal die Mühe zu machen und alle Songs nacheinander anzuhören. Denn hier entdeckt man die Vielfalt in den einzelnen Stücken und wieviele Hits die Band geschrieben hat. Zu Songs wie Peace Sells…, Symphony of Destruction, In my darkest Hour oder Holy Wars ist sowieso schon alles gesagt und diese werden auch noch in einigen Jahren Bestandteil des Livesets sein.

Für Fans verzichtbar, aber für Neueinsteiger und junge Fans, die durch Bands wie TRIVIUM und Co. den Thrashmetal entdeckt haben, ist Anthology eine runde Sache.

Veröffentlichungstermin: 10.10.2008

Spielzeit: 153:58 Min.

Homepage: http://www.megadeth.com

MySpace: http://www.myspace.com/meagdeth

Tracklist:

1. The Mechanix
2. Rattlehead
3. Peace Sells
4. Wake Up Dead
5. Devils Island
6. Anarchy In The Uk
7. Set The World Afirr
8. Into The Lungs Of Hell
9. In My Darkest Hour
10. The Holy wars/Punishment Due
11. Tornado Of Souls
12. Hangar 18
13. Take No Prisoners
14. Go To Hell
15. Sweating Bullets
16. Crown Of Worms
17. High Speed Dirt (Demo)

1. Skin O My Teeth
2. Ashes In Your Mouth
3. Breakpoint
4. Angry Again
5. Train Of Consequences
6. Reckoning Day
7. A Tout Le Monde
8. The Killing Road
9. New World Order
10. Trust
11. She-Wolf
12. Insomnia
13. Prince Of Darkness
14. Kill The King
15. Dread And The Fugitive Mind
16. Foreclosure Of A Dream
17. Symphony Of Destruction (live)
18. Peace Sells (live)