LEVIATHAN: Words Waging War

LEVIATHAN: Words Waging War

Die US-Prog-Metaller LEVIATHAN teilen sich ihre Bezeichnung mit mehr als 20 anderen Gruppen, dürften aber wahrscheinlich eine der ersten Bands dieses Namens, ganz sicher aber die wichtigste sein. Der Fünfer aus Colorado erschien 1989 in der Szene, war nach einer EP und drei Alben aber 1998 bereits wieder Geschichte.

2009 wurde LEVIATHAN wieder aktiv und bestehen heute aus Gitarrist und Mastermind John Lutzow, Bassist Derek Blake (seit 1996 dabei) und Neu-Drummer Kyle Brian Abbott. Wie schon beim Vorgängeralbum steht Raphael Gazal aus Sao Paulo am Mikro, der LEVIATHAN wesentlich zugänglicher und „konsumierbarer“ macht als auf einigen der vergangenen Veröffentlichungen. Mit seiner wandelbaren, charakteristischen Stimme steht er seinen Vorgängern aus der Vergangenheit in nichts nach.

Bei „Words Waging War“ passt das Rundherum

Vergangenheit ist zum Glück aber der etwas suboptimale Schlagzeugsound, spätestens seit dem Vorgängeralbum „Can’t Be Seen by Looking: Blurring the Lines, Clouding the Truth“ aus dem Jahr 2018, bei dem Drum Legende Mark Zonder die Stöcke schwang, ist die Produktion schön fett, aber trotzdem transparent, auch die Basslinien kommen deutlich zur Geltung. Man kann also John Lutzow, der alle Songs geschrieben, produziert und die CD gemastert hat, kaum genug loben. Also bis auf den Mix von Kevin Clock quasi ein Alleingang. Beindruckend.

Das Artwork, das einen Verweis auf das Cover des Debütalbums „Deepest Secrets Beneath“ darstellt, wurde von Martin Schröder (einer Art fünftem Mitglied der Band und auf der CD auch an der Gitarre zu hören) und Natalie Ostermaier kreiert, und stellt eine gelungene Verpackung der knapp 68 Minuten Prog Metals dar.

LEVIATHAN erweisen sich als kompliziert, aber eingängig

„Words Waging War“ beinhaltet 13 Tracks, die größtenteils bereits in den Neunzigern geschrieben wurden und für den Nachfolger von „Scoring The Chapters“, (1997) gedacht waren. Und in die Hochphase der Band auch bestens hingepasst hätten. Das Album ist zwar alles andere als leicht zu hören, wirft mit Breaks, verschachtelten Songstrukturen und schwierigen Arrangements geradezu um sich, hat aber auch viele gelungene Hooks und Refrains zu bieten, die von Sänger Raphael Gazal in eine unaufdringliche, aber zwingende Form gebracht werden.

Und damit sind LEVIATHAN über viele andere Prog Metal Bands hinauszuheben, deren Frickeleien häufig in reiner Selbstverliebtheit oder als Selbstzweck enden. Wer Anspieltipps braucht, sollte in „Ambitious Stones Overturned“, das super eingängige „Who Am I Supposed To Be?“ oder „Picture Perfect“ reinhören. Ganz kann man das extrem hohe Niveau der ersten sechs Songs zwar nicht durchhalten, trotzdem ist „Words Waging War” einer der absoluten Prog Metal Höhepunkte diesen Jahres. Top komponiert, top produziert und mit einer Top-Aufmachung präsentiert.

Erhältlich im bandeigenen Shop für 20 USD.

Veröffentlichungstermin: 27.11.2020

Spielzeit: 67:30 Min.

Line-Up:
Raphael Gazal – Vocals
John Lutzow – Guitar, Keyboards, Vocals
Derek Blake – Bass
Kyle Brian Abbott – Drums

Label: Stonefellowship Recordings

Homepage: http://www.leviathanband.com

LEVIATHAN „Words Waging War“ Tracklist

1. Compromised by Need
2. Ambitious Stones Overturned
3. Who I’m Supposed to Be?
4. Someone Else’s Art
5. Picture Perfect
6. Strength and Limitations
7. This Order of Things
8. Ten to the Twelfth
9. WWW
10. Blood and Imagination
11. Projecting Feelings
12. Cast a Long Shadow
13. A Legacy Not Yet Defined

 

Wings
Schon seit November 1999 bei vampster, liefert Nils ("Wings") CD- und Live-Reviews, um die Fahne des wahren METALs hochzuhalten! Ein paar Randbereiche wie Southern Rock und klassischer Hard Rock dürfen dabei nicht fehlen.