FRANTIC AMBER: Bellatrix

FRANTIC AMBER: Bellatrix

Getreu dem Albumtitel geht es auf „Bellatrix“ um Kriegerinnen, die in der Historie ihre Frau gestanden haben. Und wer könnte diese Hymnen besser und authentischer umsetzen als Frauen? Daher passt es ganz gut, dass sich FRANTIC AMBER dieses Konzepts angenommen haben. Schließlich besteht die seit gut zehn Jahren aktive und in Schweden beheimatete Melodic Death Metal-Band zum Großteil aus Frauen.

Allen voran Sängerin Elizabeth Andrews, die mit ihren variantenreichen Growls den männlichen Mitstreitern den Kampf ansagt. Sowohl die tiefen und gutturalen Growls der Dänin kommen gut zur Geltung als auch das aggressive Keifen. Dazu schimmern seltener als noch auf dem Debütalbum „Burning Insight“ leichte und dezente Clean-Passagen durch.

FRANTIC AMBER punkten neben dem Gesang auch mit Gitarren-Leads

Eine weitere Protagonistin, die bei FRANTIC AMBER erwähnt gehört, ist Lead-Gitarristin Mio Jäger (Ex-ICE AGE), die den Songs auf „Bellatrix“ ihren Stempel aufdrückt. Denn durch die Hinzunahme von feinen Melodien bekommen die Songs erst ihren besonderen Reiz. Bleiben die musikalischen Geistesblitze der Japanerin aus, verkommen die Tracks zu belanglosen Mitläufern im Genre wie im eher schleppenden „The Ghost That Kills“ trotz erhabenem Einstieg.

Auf „Bellatrix“ wird musikalisch geschickt auf Kriegerinnen Bezug genommen

Gut gelungen ist, dass FRANTIC AMBER mit diversen Samples und auch kompositorisch Bezug auf die jeweils besungenen Heldinnen nehmen. Vor allem den Kriegerinnen aus dem asiatischen Raum wird hier sehr passend Rechnung getragen, wodurch vor allem „Joshitai“ als eines der Highlights des Albums hervorsticht. Aber auch der Lob-Gesang auf die Mongolin „Khutulun“ weiß in dieser Hinsicht zu gefallen. Ebenfalls dank Nebelhorn-artiger Unterstützung hörenswert ist „Lagertha“, das mitunter flotte „Hunted“ sowie das epischer ausgefallene „The Black Knight“. Somit erweist sich „Bellatrix“ als erfreulich abwechslungsreich und kurzweilig.

Veröffentlichungstermin: 23.08.2019

Spielzeit: 45:29 Min.

Line-Up:
Elizabeth Andrews – Gesang
Mio Jäger – Gitarre (lead)
Milla Olsson – Gitarre (rhythm)
Madeleine Gullberg Husberg – Bass
Mac Dalmanner – Schlagzeug

Label: GMR Music

Homepage: http://www.franticamber.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/franticamber

FRANTIC AMBER „Bellatrix“ Tracklist

01. Warrioress Overture
02. Scorched Earth (Audio bei YouTube)
03. Lagertha
04. Joshitai (Lyric-Video bei YouTube)
05. The Ghost That Kills
06. Khutulun
07. Hunted
08. Crimson Seas
09. The Black Knight

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.