EXUMER: Fire & Damnation

EXUMER: Fire & Damnation

25 Jahre nach Rising From The Sea bringen die´, immerhin auch schon wieder seit vier Jahren reaktivierten EXUMER ihr drittes Album Fire & Damnation an den Start. 2009 gab es beim Auftritt auf dem KEEP IT TRUE XII mit Waking The Fire bereits einen Ausblick auf das neue Material. Der recht vielversprechende Ausblick damals hat nicht getäuscht, EXUMER haben hier ein starkes Album am Start. Die zehn straighten, kompakten Songs, von denen keiner über vier Minuten Spielzeit kommen bieten ordentlichen Headbagner-Stoff. Das neue Material klingt zwar klar im Old School Thrash verwurzelt, aber zu keiner Sekunde altbacken oder gewollt retro.

Allerdings sind von diesen zehn Songs nur acht wirklich neu, denn bei Fallen Saint und I Dare You handelt es sich um Neueinspielungen von jeweils einem Song der ersten beiden Alben. Zieht man noch die drei Live-Bonustracks ab, kommen EXUMER hier also mit gerade mal etwa 26 Minuten neuem Material angetrabt. Das ist etwas knapp bemessen wie ich finde, muss aber dazu sagen, dass die Qualität des Songmaterials durchgehend gut ist, also zumindest keine Ausfälle zu vermelden sind. Mem V. Stein klingt auch auf seine alten Tage noch echt angepisst und die Gitarren sägen sich Riff um Riff in den Schädel. Die Produktion haben EXUMER in die Hände von Waldemar Sorychta gelegt, der Fire & Damnation einen ersklassigen, trockenen Sound verpasst hat. Alles in allem haben EXUMER mit Fire & Damnation ein starkes Album abgeliefert, womit bei einer Band, die solange weg vom Fenster war ja nicht unbedingt zu rechnen war.

Veröffentlichungstermin: 06.04.2012

Spielzeit: 43:46 Min.

Line-Up:
Mem V. Stein – vocals
Ray Mensh – guitars
T. Schiavo – bass
H.K. – guitars
Matthias Kassner – drums

Produziert von Waldemar Sorychta
Label: Metalblade Records
Mehr im Netz: http://www.facebook.com/exumerofficial

Tracklist:
01. Fire & Damnation
02. Vermin Of The Sky
03. The Weakest Limb
04. New Morality
05. Waking The Fire
06. Fallen Saint
07. Crushing Point
08. Devil Chaser
09. I Dare You
10. Tribal Furies
11. Destructive Solution (bonus livetrack)
12. A Mortal In Black (bonus livetrack)
13. Xiron Darkstar (bonus livetrack)

Markus
Markus ("boxhamster") hat das Magazin 1999 gegründet und kümmert sich um die Technik und die Weiterentwicklung von vampster, schreibt ab und zu Reviews und fotografiert bei Festivals und Konzerten.