DEATHSTARS: Synthetic Generation

Ich denke die kraftvoll produzierten Stücke von „Synthetic Generation“ werden nicht nur einmal in den entsprechenden Tanztempeln dieser Nation rotieren und alle Dark/Elektro-Metal-Junkies können große Luftsprünge machen.

DEATHSTARS ist eines der neuen Signings von Nuclear Blast und dürfte für alle Fetischisten des schwingenden Tanzbeins eine Empfehlung sein.

Angepriesen als Industrial Metal, mit ehemaligen Musikern von DISSECTION und SWORDMASTER soll die Band aus Schweden das nächste große Ding werden.

Und DEATHSTARS machen ihre Sache gar nicht so schlecht. Die Musik ist ein Hybrid aus Elektro und (Dark-)Metal, der seinen besonderen Reiz hat. Hier stehen nämlich noch die verzerrten Gitarren stark im Vordergrund, als bei manch anderer Elektrometal-Band.

Stets mit einem groovigen Rhythmus, der in Mark und Bein geht, untermalt legen die beiden Gitarrist mit den komischen Pseudonymen simple, aber fette Riffs drüber. Mit allerhand Samples und Effekten verziert, mutiert Frontmann Whiplasher zum Aushängeschild der Truppe. Seine tiefen, angenehmen, wie auch variablen Vocals, die ab und zu mit fiesen Schreien angereichert werden, sind einprägsam und interessant gestaltet. Zudem ist er stets auf Ohrwurmmelodien bedacht, wie etwa beim Albumhighlight und Titeltrack „Synthetic Generation“ oder dem MEGAHERZ-ähnlichen „New Dead Nation“. DEATHSTARS verstehen es auch gekonnt eine düstere, beklemmende Stimmung zu verbreiten und ich fühle mich des öfteren an THE KOVENANT, neuere SAMAEL oder DIE KRUPPS erinnert.

Als Bonustrack packte das Quartett noch die ansprechende elektrometallische Coverversion „White Wedding“ von BILLY IDOL auf den Silberling.

Ich denke die kraftvoll produzierten Stücke von „Synthetic Generation“ werden nicht nur einmal in den entsprechenden Tanztempeln dieser Nation rotieren und alle Dark/Elektro-Metal-Junkies können große Luftsprünge machen.

Veröffentlichungstermin: 10.11.2003

Spielzeit: 44:49 Min.

Line-Up:
Whiplasher – vocals

Nightmare Industries – guitars, bass, programming

Beast X Electric –guitars

Bone W Machine – drums

Produziert von S. Glaumann/A.Fridén/Deathstars
Label: Nuclear Blast

Hompage: http://www.deathstars.net

Tracklist:
Semi-Automatic

Synthetic Generation

New Dead Nation

Syndrome

Modern Death

Little Angel

The Revolution Exodus

Damn Me

The Rape

Genocide

No Light

White Wedding (Bonus Track)