DAATH: The Concealers

Überwiegend Death Metal, es lassen sich auch neuzeitliche Thrash Metal- und Metalcore-Einflüsse entdecken – doch für den ganz großen Sprung reicht´s nicht.

Die Amerikaner DAATH veröffentlichen mit `The Concealers´ bereits ihr zweites Album. Für die Aufnahmen bedienten sich die Musiker aus den Töpfen vieler Genres und fügten die verschiedenen Elemente zu einem Ganzen zusammen. Zwar überwiegt ganz deutlich der Death Metal, doch lassen sich auch neuzeitliche Thrash Metal- und Metalcore-Einflüsse entdecken. Zudem gelingt es DAATH mit technischem Können und vielseitiger Songstrukturen leicht progressiv und modern zu klingen. Was dabei positiv ins Gewicht fällt, ist das Gespür für die nötige Eingängigkeit. Zudem tragen kurze, aber dafür präzise Melodieeinschübe zu einer interessanten Veröffentlichung bei.

Der Mann hinter dem Mikro verzichtet auf tiefe Growls und weicht lieber in aggressive Shouts aus, was dem Album zu weiterer Moderne verhilft. Spielerisch driftet `The Concealers´ nie in selbstverliebte Frickeleien oder einen ohrenbetäubenden Brei nicht nachvollziehbarer Arrangements ab.

Man könnte das Ganze auch als `Musik ohne Extreme´ bezeichnen. Was den Gesamteindruck jedoch ein wenig trübt, ist der fehlende herausragende Song, welcher als besonderer Anspieltipp in Frage käme. Zudem kann die Produktion die rhythmischen Momente leider nicht stark genug betonen, so dass die Stärken häufig leider unterdrückt werden.

Für den ganz großen Sprung nach vorne reicht es noch nicht, besonders, weil es Bands gibt, die eine ähnliche Stilistik schon wesentlich besser präsentieren konnten. Wem die benannten Einflüsse jedoch zusagen, sollte sich von einer Hörprobe nicht abhalten lassen und für sich selber entscheiden, ob sich bei diesem Release ein Kauf lohnt oder nicht.

Veröffentlichungstermin: 17.04.2009

Spielzeit: 41:20 Min.

Line-Up:
Sean Z. – Vocals
Eyal Levi – Guitars
Emil Werstler – Guitars
Jeremy Creamer -Bass
Kevin Talley – Drums

Produziert von Jason Suecof und Mark Lewis
Label: Century Media

Homepage: http://www.daathmusic.com/

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/daath

Tracklist:
Sharpen The Blades
Self-Corruption Manifesto
The Worthless   
The Unbinding Truth
Silenced
Wilting On The Vine
Translucent Potency
Day Of Endless Light
Duststorm
Incestuous Implification