CHAIN REACTION: Vicious Circle

Moderner Thrash Metal aus Polen.

Die Polen CHAIN REACTION sind nun auch schon zehn Jahre im Underground aktiv, doch zu einem Plattenvertrag hat es erst jetzt gereicht. Untergekommen ist das Quintett beim italienischen Label Kolony Records und Vicious Circle heißt das Ergebnis dieser Zusammenarbeit. Musikalisch fühlt sich die Band im modernen Thrash Metal zuhause, wobei in erster Linie die beiden Gitarristen Wodzio und Dani einige gute Riffs parat haben. Auch im Schlagzeugbereich gibt es nicht viel zu meckern. Konar unterstützt seine Kollegen stets songdienlich und weiß sowohl zu grooven, als auch mal ordentlich die Uptempo-Keule schwingen zu lassen. Die Produktion von Vicious Circle ist recht fett und sauber. Hört sich soweit alles ganz gut an. Doch das Problem bei CHAIN REACTION ist eindeutig Sänger Barton, der es schafft beinahe jeden Song kaputt zu grölen. Irgendwie hat es den Anschein, dass er versucht zwanghaft Chuck Billy zu kopieren, doch da fehlt es Barton noch an Ausstrahlung. So bleibt ein Album zurück, dass musikalisch Fans von PANTERA, HORRORSCOPE oder MACHINE HEAD ansprechen könnte, allerdings geht einem spätestens nach der hälfte der Platte der Gesang regelrecht auf den Sack.

Veröffentlichungstermin: 13.03.2009

Spielzeit: 44:48 Min.

Line-Up:
Barton – vocals
Wodzio – guitars
Dani – guitars
Komandos – bass
Konar – drums
Label: Kolony Records

Homepage: http://www.chainreaction.pl/

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/chainreactionpl

Tracklist:
Intro
Everlasting Fear
Worlds Of War
Values
Inner Struggle
Slave
Disbelief
Phantom Life
Stark Reality
Freedom
Strong Words