THE THIRD EYE RAPISTS: Hets mot allt (Eigenproduktion / Demo)

THE THIRD EYE RAPISTS: Hets mot allt (Eigenproduktion / Demo)

Bei den obskur benannten THIRD EYE RAPISTS handelt es sich um ein Duo aus ehemaligen MORBID INSULTER-Herren, die 2014 ein Tape aufgenommen haben, das nun als CD (und Mp3) erhältlich ist. An der Trveness von “Hets mot allt” ändert der Medientransfer natürlich gar nichts, denn hier wird schwarzmetallisch-punkig gerotzt, als wäre MAYHEMs “Deathcrush” erst gestern erschienen.

So rotzen sich die Schweden durch das düstere Unterholz, und treiben irgendwo zwischen “Pure Fucking Armageddon” und “Deathcrush” ihr Unwesen. Besonders “Worshiper of the Ultimate Funeral” und das zackige “Void Penetration” vermögen hier zu überzeugen – am Ende des letztgenannten Songs erschallen zudem oldschoolige Keyboardklänge, die einen gleich an die Urzeiten SIGHs denken lassen.

Fazit: Old School-Fans werden an dieser viertelstündigen Zeitreise ihre helle Freude haben. Rohe Produktion, rohe Klänge, aber mit viel Überzeugung eingefangen. Cooles Scheibchen.

Veröffentlichung: 06.04.2017
Spielzeit: 17:22
Mehr im Netz: facebook.com/pages/The-Third-Eye-Rapists
https://soundcloud.com/thirdeyerapists

Line Up
A. AIDS – Drums, Vocals
P. Psilocin – Gitarre, Bass, Vocals, Orgel

Trackliste
1.    Intro
2.    Black Sphere Messiah
3.    Worshiper of the Ultimate Funeral
4.    Void Penetration    
5.    Outro

Teilen macht Freude: