ROTTWEILER: Screams Of The Innocent

ROTTWEILER: Screams Of The Innocent

Ihr mögt keine Hunde? Ihr könnt diese riesigen schwarzen Monster mit der Helmut-Kohl-Birne nicht ausstehen? Prinzipiell nachvollziehbar. In diesem Fall aber sollten eingefleischte US-Metal-Fans mal drüber nachdenken, sich einen ROTTWEILER anzuschaffen. Hellion-Records haben die Machwerke der Band (die mit ihrem Beitrag zum Northwest Metalfest Sampler kurzzeitig auf sich aufmerksam machen konnten) aus den Archiven gezerrt und mit drei Live-Bonus-Tracks auf CD gebannt. Allerdings ist die Soundqualität der Live-Songs extrem grottig, so dass sie eigentlich nur für Extrem-Bootleg-Fetischisten interessant sind. ROTTWEILER versuchen sich an klassischem US-Metal in der Schnittmenge zwischen WITCHKILLER, OBSESSION und TYRANT, wobei die Klasse der vorgenannten nie erreicht wird. Trotzdem sind die ursprünglich aus dem Jahr 1986 stammenden Songs eine erfolgreiche Frischzellenkur und eine willkommene Abwechslung im derzeitigen Veröffentlichungsoverkill. Für 15,50 Knochen kommt das fette sabbernde Biest aus Onkel Hegis Hundehütte gestürmt: 15,50 Teuro an HELLION Records, Sandberg 13, 25524 Itzehoe.

Wings

Spielzeit: 55:34 Min.

Line-Up:
Paul Crisman – v

Rick Van Zandt – g

Israel Rehaume – b

Doug Marrapodi – dr

Produziert von ROTTWEILER
Label: Hellion Records

Tracklist:
1.Exterminator 2.Set The World On Fire 3.Bach – Prelude No.2 4.No Escape 5.Rock ´N´ Roll You Bring Me Pain 6.Tough to Take 7.Seduxtress From Hell 8.Where Am I 9.She 10.Intense As Hell 11.The Quest 12.No Escape 13.Tough To Take

Teilen macht Freude: