RAPTURE: Silent Stage

RAPTURE: Silent Stage

Finnland ist und bleibt der ideale Nährboden für Melancholie-schwangere Metal Musik. RAPTURE befand sich mit Silent Stage bereits zum dritten Mal in anderen Umständen und schenkte einem Album das Leben, das melodiös und sentimental in die Saiten greift.

Doch bei allem Gefühl, das die Finnen mit ihren zwei Sängern zu erwecken versuchen, bleibt die Härte mitunter auf der Strecke. So schlägt ein I Am Complete verdächtig in eine Easy Listening-Kerbe, die meine Wertschätzung für melodisch-sentimentale Musik schön langsam zu Fall bringt. Hier tummeln sich einfach zu viele belanglose Melodien, hier gibt es keinen finsteren Einbruch von Härte oder Düsternis – und beinahe das Schlimmste: der Song endet mit einem Fade out. Dass es RAPTURE aber auch besser können, zeigen sie etwa im Opener Misery 24/7, der sich zwar auch nicht gerade in allgemeiner Verspieltheit einer Selbstverletzungsgefahr ausliefert, aber zumindest vermehrt vom Wechselgesang zwischen Growls und clenaen Vocals Gebrauch macht. Des Weiteren setzt Tomi Ullgrén mit seinem ambitionierten und durchgängigen Lead-Gitarrenspiel die melodiösen Akzente. Hier hört man ehesten Parallelen zu KATATONIA heraus, aber auch OPETH wollen genannt werden, wenn man schon dabei ist, Referenzbands beim Namen zu nennen.

Silent Stage ist wahrlich kein schlechtes Album: es hat zum Teil sehr, sehr schöne Melodien, eine klare Produktion, eine zumeist gute Balance zwischen cleanen Vocals und Growls, wobei letztere etwas herausgepresst wirken, und lässt sich in der passenden Stimmung sicherlich bei einem Gläschen Rotwein genießen. Doch geht es um das fesselnde Moment, so kann einem das Album nicht zum Verharren im CD-Schacht veranlassen. Zu eindimensional und zu trocken werden hier die neun finnischen Melancholic Metal-Tracks hinuntergespielt.

Veröffentlichungstermin: 09.03.2005

Spielzeit: 41:24 Min.

Line-Up:
Petri Eskelinen – Vocals

Henri Villberg – Vocals

Tomi Ullgrén – Guitar

Aleksi Ahokas – Guitar

Sami Hinkka – Bass

Samuel Ruotsalainen – Drums

Label: Spikefarm Records

Homepage: http://www.rapture.tk

Tracklist:
1. Misery 24/7

2. Past Nightmares

3. I Am Complete

4. For The Ghosts of Our Time

5. Silent Chrysalis Stage

6. Dreaming of Oblivion

7. The Times We Bled

8. Cold On My Side

9. Completion

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge