GERMEIN SISTERS: Because You Breathe

GERMEIN SISTERS: Because You Breathe

Es ist schon sonderbar, was für CDs man so bekommt als offensichtliches Hard`n´Heavy-Webzine. Und oft ist es auch gut so, wie beim Debütalbum Because You Breathe von den GERMEIN SISTERS. In der Heimat Australien bereits 2013 erschienen, soll es nun auch uns den Tag versüßen – was definitiv gelingt! Mittelpunkt des Trios ist Georgia Germein, die auch solo unterwegs ist, bereits zahlreiche Preise bekommen hat und 2010 ihr erstes Album Take My Hand heraus brachte. Nebenbei ist die junge Frau aus Adelaide im Süden Australiens auch im sozialen Bereich aktiv, u.a. 2010 als Jugendbotschafterin für die evangelische Entwicklungshilfeorganisationen World Vision. Unter dem Banner GERMEIN SISTERS – der Name spricht für sich – ist sie mit ihren Schwestern Ella und Clara unterwegs. Wobei auch hier die Songs wieder von Georgia stammen, ebenso wie die Aufmachung des Albums. Für das Band-Debüt gibt es Gastauftritte u.a. aus dem anscheinend sehr musikalischen Familienclan. Aufgenommen wurde in Irland mit Billy Farrell und Stuart Gray, bekannt von der Zusammenarbeit u.a. mit Charon Corrs (THE CORRS), die hier auch ein paar Violinen beisteuert, oder auch SINEAD O´CONNER.

Die Songs nehmen einen schnell bei der Hand, wer keine Angst hat vor schöner Musik, der ist hier richtig. Der Opener First Plane Home kommt mit einer sentimentalen Stimmung und einer beflügelnden Leichtigkeit, da träumt man gleich davon. Bei locker-flockigen Songs wie Golden oder It´s A Shame möchte man die ganze Welt umarmen, vor allem beim beswingten Da Da Doo. Dass ich hier gleich an die tollen DRIVING MRS. SATAN denken muss mit ihrer bezaubernden Sängerin Claudia, nun, vielleicht schließt sich da der Kreis, warum man vampster für würdig erachtet für so fröhliche Musik. Wobei das mit der Fröhlichkeit relativ ist, es gibt reichlich ruhige, sentimental bis melancholische Songs wie das schöne Time Time Go Away, das nachdenkliche How Can I Close My Eyes? und das mit viel Celtic-Touch das Album beendende Don´t Wait. Gerade auch diesen ruhigen Songs merkt man die Handschrift des Produzententeams an, hier kommen viele Anleihen an irische (Pop-)Musik durch. Dann kommen nicht nur beim Gesang stärker die CORRS und SINEAD O´CONNER durch, gelegentlich denkt man auch mal an CÉLINE DION, was natürlich bei so einer jungen Sängerin als Kompliment gedacht ist. Die Stimme von Georgia Germein ist dabei sehr eigen und sympathisch – fantastisch, gerade wenn man bedenkt, was für Sängerinnen heute die Popmusik dominieren. Zuckersüß, kraftvoll, emotional, bezaubernd, locker-flockig, immer passend zum Song. Musikalisch sind die Songs intelligent und stimmig ausgearbeitet, der Sound ist passend glasklar und offen, gerade bei den ruhigen Liedern könnten die hübschen Schwestern auch vor einem sitzen und nur für Dich spielen, das würde sicher genauso klingen. Die Texte, wenig überraschend auch aus der Feder von Georgia, haben Tiefgang, platte Party- und Love-Songs muss man woanders suchen. Schaut man dann die Videos zu Golden und vor allem zur ersten Single Da Da Doo an, dann kann man die GERMEIN SISTERS nur gern haben. Wo andere Sängerinnen verkrampft einen auf sexy machen, machen die Mädels beim Wellenreiten eine tolle Figur, eingepackt in eine Leichtigkeit und Lebensfreude, das ist echt bezaubernd. Ja ja ok, ich bin entzückt, das merkt man…

Australische Lockerheit trifft auf irische Melancholie, vereint Singer/Songwriter-Vibes mit Indie, Folk und Pop – und das passt super! An den meisten vampster-Freunden wird das sicher unbeachtet vorbeiziehen, Because You Breathe ist halt poppig und kuschelig. Aber wenn die Welt gerecht wäre, würde solche Musik im Radio laufen und nicht der übliche Retorten-Müll aus der Massenproduktion der Hitschmieden. Hoffen wir, dass die GERMEIN SISTERS in entsprechenden Kreisen den verdienten Erfolg einfahren, aber da bin ich mir sicher – denn gute Musik bleibt gute Musik, egal in welche Schublade man sie steckt!

GERMEIN SISTERS: Video zu Golden bei Youtube

GERMEIN SISTERS: Video zu Da Da Doo bei Youtube

Veröffentlichungstermin: 26.09.2014

Spielzeit: 48:37 Min.

Line-Up:
Georgia Germein – Vocals, Backing Vocals, Piano, Keyboards, Guitar, Violin, Hammond, Ukulele, Piano Accordion, Percussion
Ella Germein – Backing Vocals, Cello, Bass, Keyboards
Clara Germein – Backing Vocals, Drums, Percussion, Piano

Gäste:
Stuart Gray – Guitar, Bass
Sharon Corr – Guest Violin
Charlie Germein – Guest Vocals
Billy Farrell – Keyboards
Tim Germein – Piano Accordian, Percussion
Sue Germein – Percussion

Produziert von Billy Farrell, Stuart Gray
Label: Global Records

Homepage: http://www.germeinsisters.com

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/GermeinSisters

Tracklist:
1. First Plane Home
2. Golden
3. Time Time Go Away
4. Because You Breathe
5. How Can I Close My Eyes?
6. Da Da Doo
7. It´s A Shame
8. Sunny Days
9. Move On
10. Please Be OK
11. Nice To See You
12. Don´t Wait

Frank Hellweg
Lebensmotto "stay slow", Doomer halt.... Love & Peace geht auch immer, nur ohne Musik geht nichts!