vampster - Heavy Metal Magazin. News, Metal-Genres, RSS-Feeds, Clubguide, Metal-Bands, CD-Reviews, Interviews, Konzerte, Festivals, Community
 
News CD-Reviews Interviews Konzertberichte Multimedia-Reviews Hell Of Fame Residenz Evil
Foto-Gallery MP3s Videos
Community / Forum Blog Gästebuch Umfragen fragt dr.vampster
Veranstaltungs-Kalender Festivalübersicht Bands A-Z Clubguide RSS-Feeds News-Ticker Links
Kontakt Impressum vampster-Team Werben auf vampster Link zu uns Hilfe & FAQ Partner vampster unterstützen
vampster @ Facebook vampster RSS-Feeds vampster-Newsletter abonieren Merchandise, CDs, Tickets... Einkaufen bei vampster Translate this site into english
vampster.com > artikel > cdreview

HATE ETERNAL: King of all Kings

CD-Review vom 02.09.2002   drucken senden



Was hat "Conquering the Throne", das erste Album der Band um Ex-MORBID ANGEL-Gitarrist Eric Rutan, die gesamte Death Metal-Szene umgehauen. Sowas war von einem zweiten Gitarristen, dem immer im Schatten Trey Azagthoth´s stand, niemals zugetraut worden. Kreativ, brutal, irgendwo melodisch und sehr komplex zugleich war dieses Album. Für viele sicherlich DIE Überraschung des Jahres 1999.

Nun, satte drei Jahre später, liegt endlich das neue Album, "King of all Kings" des sichtlich selbstbewussten Gitarrengenies vor. Soviel vorweg, das Warten hat sich definitiv gelohnt und nach nur zwei Hörduchläufen dieses Meisterwerks war mir klar, das dies die Death Metal Platte des Jahres ist. Vergesst die neue ORIGIN, vergesst die neue CANNIBAL CORPSE, dieses Album stellt alles bisherige in ihren Schatten. Nach zahllosen weiteren Hördurchläufen bleibt immer noch kein anderes Fazit übrig, als diese Band zu vergöttern und dieses Album zu preisen.

Die Kompositorische Fähigkeit Rutans liegt ganz klar auf der Hand: Trotz aller Komplexität wird nie der Song aus den Augen verloren, selbst wenn die noch komplexer sind als auf dem Vorgänger. Außerdem wird immer an der richtigen Stelle mal der Fuß vom Gas genommen und eines von Eric Rutans gefühlvollen Ausnahme-Gitarrensolos kommt, die dem ganzen eine dichte und wunderbare Atmosphäre verleihen. Seine Riffs zählen zu den Besten, was der Death Metal zu bieten hat und auch sein Gesang ist tief, wütend und unberechenbar. Doch nicht nur Rutan glänzt durch seine Performance, die anderen Bandmitgliedern stehen ihm in nichts nach. Besonders Drum-Ass Derek Roddy muss hervorgehoben werden, denn mit soviel Spielfreude, Präzision und Versiertheit dieses Wunderkind zu Werke geht ist schier atemberaubend und treibt mit Sicherheit vielen Drummern die Tränen in die Augen und zwingt sie, ihre Sticks an die Wand zu werfen.

Was nach dem anhören dieser CD bleibt, ist Sucht. Immer wieder erschließen sich neue Details, neue Tiefen und die pure Aggression. Auch Eric Rutan hat in Hinsicht auf die Produktion an sich gearbeitet. Viel transparenter und druckvoller ist sie geworden und beleuchtet jedes einzelne Instrument auf einzigartige Art und Weise. Dieses Album ist ein Pflichtkauf für jeden Death Metaller, ein Dokument, das zeigt, das diese Art von Musik noch lange nicht tot ist und selbst wenn die geschundenen Ohren derer, die lange kein ordentliches Futter mehr bekommen haben zweifeln, so hört euch nur den Titeltrack oder "Servant of the Gods" an. Ach, was sage ich, jeder Song ist gleichwertig. Dieses Album ist ein Kraftspender für alle, die sie dringend brauchen. Und ich brauche sie gleich wieder.

They´re truly the king of all kings...


Spielzeit: 33:44 Min.

Line-Up:
Eric Rutan - Vocals, Lead & Rhythm Guitars
Jared Anderson - Bass & Backing Vocals
Derek Roddy - Drums & Percussions


Produziert von Eric Rutan
Label: Earache Records

Homepage: http://www.hateeternal.com


Tracklist:
1. Our Beckoning
2. King of all Kings
3. The Oscure Terror
4. Servant of the Gods
5. Beyond Redemption
6. Born by Fire
7. Chants in Declaration
8. Rising Legions of Black
9. In Spirit (The Power of Mana)
10. Powers that Be




HATE ETERNAL im vampster-Archiv

Es wurden 28 Artikel zu HATE ETERNAL im vampster-Archiv gefunden.
Artikelübersicht anzeigen:

CD-Review
HATE ETERNAL: Phoenix Amongst The Ashes (05.05.2011)
HATE ETERNAL: Fury & Flames (09.03.2008)


Interview
HATE ETERNAL: Tot hinter dem Drumkit (31.05.2011)
HATE ETERNAL: ´Hass-Management´ mal technisch (26.09.2002)


News
HATE ETERNAL: ´Metal Christmas´-Album am 29. November (16.11.2013)
HATE ETERNAL: "Phoenix Amongst The Ashes" - Video zu "Lake Ablaze" (09.08.2011)
HATE ETERNAL: komplettes Album ´Phoenix Among The Ashes´ als Stream (07.05.2011)
HATE ETERNAL: neuer Song ´Phoenix Among The Ashes´ online (22.04.2011)
HATE ETERNAL: neues Album ´Phoenix Amongst the Ashes´ (29.03.2011)
HATE ETERNAL: nehmen neues Album auf (08.11.2010)
HATE ETERNAL: vampster verlost Gästelistenplätze für die Tour (07.05.2008)
HATE ETERNAL: Video zu ´Bringer Of Storms´ online (13.02.2008)
HATE ETERNAL: Song von neuen Album ´Fury And Flames´ online (15.01.2008)
HATE ETERNAL: Shaune Kelley als zweiter Gitarrist (10.08.2007)
HATE ETERNAL: neuer Schlagzeuger (27.07.2007)
HATE ETERNAL: Basser verlässt Band (14.04.2007)
HATE ETERNAL: unterschreiben Vertrag bei Metal Blade (23.01.2007)
HATE ETERNAL: Jared Anderson gestorben (19.10.2006)
HATE ETERNAL: DVD-Titel steht fest (28.07.2006)
HATE ETERNAL: DVD im Herbst (07.06.2006)
HATE ETERNAL: Schlagzeuger weg (30.03.2006)
HATE ETERNAL: Neues Album fertig, Video online (16.06.2005)
HATE ETERNAL: Aufnahmen im August (30.06.2004)
HATE ETERNAL: arbeiten an neuen Songs (19.04.2004)
HATE ETERNAL: Jared verlässt Band (02.08.2003)
HATE ETERNAL: Videodreh (14.02.2003)
HATE ETERNAL: Tracklist zu ´King Of All Kings´ (12.07.2002)
HATE ETERNAL: Zweiter Streich (27.02.2002)




Einkaufen

HATE ETERNAL im vampster-Shop »