PROPHECY FEST 2021: Livestreams angekündigt – Billing ist komplett

Das Team von Prophecy Produktions will es durchziehen: Zur Feier des 25. Labeljubiläums soll es 2021 wieder das PROPHECY FEST geben. Wie gewohnt in der Balver Höhle im Hönnetal bei Balve in Nordrhein-Westfalen soll das Fest vom 09. bis 11. September stattfinden. Die Anzahl der Tickets wurde auf 999 Festivalpässe begrenzt.

Natürlich stellt die Pandemie dem Team eine besondere Herausforderung. Entsprechend gibt es hierzu ein FAQ auf der Homepage des PROPHECY FEST.

PCR-Tests vor Ort und Livestreams

Am Eröffnungstag, Donnerstag, dem 9. September wird es subventionierte  PCR-Tests vor Ort für alle Besucher ohne Nachweis einer Impfung oder Genesung geben.

Am Freitag und Samstag, 10. und 11. September werden jeweils ab 12:00 Uhr MESZ kostenlose Online-Livestreams angeboten werden. Die Live-Streams werden aus mehreren Kameraperspektiven gefilmt und in Echtzeit geschnitten und gesendet. Das Festival-Streaming wird auf verschiedenen Plattformen angeboten und kann über https://fest.prophecy.de abgerufen werden.

Absage von FVNERALS

Eine traurige Nachricht gibt es allerdings auch zu vermelden: FVNERALS mussten leider ihren Auftritt am Samstag absagen, was auch bedeutet, dass man an diesem Morgen eine Stunde länger im Bett bleiben kann.

Das Billing des PROPHECY FEST 2021

ARTHUR BROWN, DEINE LAKAIEN , DOOL, DORDEDUH, DORNENREICH, EÏS,
E-L-R, EMPYRIUM, HEKATE, KLIMT 1918, NEGURĂ BUNGET,
PRIMORDIAL, ST. MICHAEL FRONT, SPIRITUAL FRONT, SUN OF THE SLEEPLESS, and VRÎMUOT.

SECRETS OF THE MOON mussten ihren Auftritt absagen.

Label-Gründer Martin Koller sagt über ein Festival während einer Pandemie folgendes:

“Ist es ein Risiko, ein Festival während einer Pandemie zu veranstalten? Sicher, aber wir haben das Risiko sorgfältig kalkuliert und werden alles tun, um die Veranstaltung so sicher wie möglich zu gestalten. Wir arbeiten eng mit allen betroffenen Behörden und einer Reihe von Experten zusammen, um ein Konzept zu erstellen, das allen Anforderungen gerecht wird. Unsere erste Priorität ist die Sicherheit aller Besucher. Unser zweites Ziel ist es, ein Festival vor einem Live-Publikum zu veranstalten. Als Alternative für diejenigen, die lieber zu Hause bleiben oder die nicht anreisen dürfen, werden wir die Veranstaltung auch digital präsentieren. Sofern nicht ebenfalls verboten, soll das digitale Festival auch dann stattfinden, wenn die Teilnahme des Publikums von den Behörden abgesagt wird. Lasst uns das machen, es ist mehr als höchste Zeit, unsere Musik zurück in die Höhle zu bringen, wo sie hingehört!”

Hier geht es zu unserem Livebericht zum PROPHECY FEST 2019

Foto: Andreas Holz/vampster.com
Foto: Andreas Holz/vampster.com